Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Methangasschlepper

Methangasschlepper Header1920 x 640

Zur Agritechnica 2017 stellte New Holland erste Ergebnisse eines Experiments vor: den Praxistest mit einem Methangas-Traktor. Der fand unter anderem auf deutschem Boden, bei einem Kunden der Niederlassung Peine der Newtec-Gruppe, statt. Jetzt ist der New Holland T6-Traktor mit Methangasantrieb in der letzten Teststufe. Wie New Holland auf seiner europaweiten Pressekonferenz mitteilte, wird der Hersteller den Schlepper noch 2021 in die Serienproduktion schicken. Und auch die Newtec ist dann wieder mit dabei.


Kurz und knapp

  • New Holland hat angekündigt, noch 2021 seinen Methangas-Traktor in die Serienproduktion zu schicken.
  • Der erste Praxistest auf deutschem Boden fand 2016 bei einem Kunden der Newtec in Peine statt.
  • Die Newtec wird diesem Kunden der ersten Stunde Mitte des Jahres den ersten T6 Methangas-Traktor für seinen Betrieb zur Verfügung stellen.

Im Oktober 2016 befuhr der blaue New Holland Methan Power Traktor erstmals deutschen Boden. Horst Seide, Präsident des Fachverbandes Biogas e.V. und Betreiber von zwei Biogasanlagen und vier Biogas-Tankstellen, prüfte den Traktor auf seinem Betrieb in Dannenberg fünf Wochen lang auf Herz und Nieren. Die Newtec in Peine hatte den Schlepper dafür an die Bedürfnisse vor Ort ausgerichtet, die Druckluftanlage angepasst und den Anhängebock montiert.

Zuvor war der Prototyp der zweiten Generation in Italien, Frankreich und England getestet worden. Ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung von marktreifen alternativen Antriebskonzepten. Heute verspricht New Holland eine gleich hohe Leistung wie bei einem Diesel-Traktor.

New Holland Methangasschlepper

Klaus Senghaas, Manager Communications von New Holland, erinnert sich an den Test in Dannenberg: „Für uns war damals wichtig zu erfahren: Taugt der Motor? Taugt die Charakteristik? Wie zuverlässig läuft der Schlepper? Kann man damit arbeiten?“ Die Daten lieferte der Schlepper direkt an die Versuchsabteilung von New Holland.

Der T6.180 hat einen FPT6-Zylinder-Motor mit 6,75 l Hubraum und 179 PS. Der Schadstoffausstoß ist beim Einsatz von Biomethan CO2 neutral und bei anderen Schadstoffen um 80 Prozent geringer. Die Kosten für den Kraftstoff sollen bis zu 40 Prozent niedriger sein als beim Diesel.

Jetzt ist die Entwicklung abgeschlossen und aus dem Prototyp ein Serienprodukt geworden. Bereits Mitte des Jahres 2021 sollen erste Schlepper an ausgewählte Kunden in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und den Benelux-Ländern übergeben werden. In diesen Ländern ist die Biogaserzeugung weit fortgeschritten. „Das sind Schlüsselmärkte für diesen besonderen Schlepper“, weiß Klaus Senghaas. Nach Informationen von New Holland soll der T6-Methangasschlepper dann gegen Ende des Jahres europaweit ins Verkaufsprogramm aufgenommen werden.

In Deutschland wird Horst Seide als Tester der ersten Stunde der erste Kunde sein, der den T6 auf seinem Betrieb fährt. Der Methangasschlepper wird wieder von der Newtec in Peine an- und ausgeliefert. Die Newtec, eine Konzerngesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, ist einer der größten New Holland-Händler in Europa.