Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Landwirt Pohlmann erntet smart und erfolgreich

pboxx-pixelboxx-51201257

Der Feldroboter Farmdroid FD20 arbeitet bei Pohlmann Agrarservice im westfälischen Ostbevern. Die Maschine sät zurzeit Raps aus.


Kurz und knapp:

  • Landwirt Andreas Pohlmann aus Ostbevern hat bei dem Feld Unterstützung: Der Feldroboter Farmdroid FD20 sät für ihn vollautomatisch den Raps aus.
  • Pohlmann nutzt bereits seit vielen Jahren smarte Technik. Er arbeitet zum Beispiel mit den Modulen von AGRAVIS NetFarming.
  • Jetzt lässt er den Feldroboter drillen, später soll die Maschine auch Unkraut hacken.

Landwirt Andreas Pohlmann setzt immer wieder neu entwickelte Landtechnik auf seinen Feldern ein. Bereits vor zehn Jahren investierte er in automatische Lenksysteme. NetFarming – unsere Smart-Farming-Lösung – sichert dem Ostbeverner seit Jahren gute Ernten. Erstmals unterstützt ihn jetzt ein vollautomatischer Kollege bei der Arbeit. Der Feldroboter Farmdroid FD20 sät auf Pohlmanns Feldern den Raps aus.

Einzelkornsaat mit dem Farmdroid FD20

pboxx-pixelboxx-51201358
Der Farmdroid im Einsatz.

Der Farmdroid drillt die Körner einzeln in den Boden. „Dadurch haben die Pflanzen mehr Platz“, sagt Heiner Billmann von AGRAVIS NetFarming und ergänzt: „So können Landwirte bis zu 50 Prozent beim Saatgut sparen.“ Für die Einzelkornaussaat haben die Agrarspezialisten die Maschine extra angepasst. „Die Lösung gefällt mir gut“, meint Pohlmann. Die Einzelkornsaat habe insgesamt gut geklappt. „Vielleicht hat der Roboter hier und da diesmal noch zwei oder drei Körner ausgesät“, so der Landwirt. Dafür wird das Gerät noch mit den passenden Säscheiben ausgestattet. Pohlmann möchte den Feldroboter weiter für sich arbeiten lassen. Demnächst soll der Farmdroid Unkraut hacken. „Da bin ich schon sehr gespannt.“

Smart-Farming-Anwendungen fürs Düngen, Pflanzenschutz und Aussaat

Was in Sachen Smart Farming für manche noch nach Neuland klingen mag, wenden Landwirt Pohlmann und sein Team täglich an. „Im Prinzip verwende ich alle verfügbaren Module“, erklärt der Ostbeverner. Die Smart-Farming Lösungen von AGRAVIS NetFarming decken zahlreiche Anwendungsgebiete ab:

  • Boden und Pflanzen düngen
  • Pflanzenschutz ausbringen
  • Teilflächenspezifisch Bodenproben ziehen

Auf modernes Smart Farming zu setzen, empfiehlt Andreas Pohlmann ausdrücklich. Manche Kolleginnen und Kollegen über 45 Jahre würden es zwar ausprobieren. „Es ist aber vor allem die jüngere Landwirtschaftsgeneration, die das intelligente Wirtschaften auf dem Feld für sich entdeckt“, meint er. Dabei lohne es sich auf jeden Fall. Beim Mais können Betriebe bis zu zehn Prozent höhere Ernten einfahren, wie Messungen von AGRAVIS NetFarming zeigen.

Bei Interesse an der Maschine, melden Sie sich einfach bei unserem Smart-Farming-Fachmann:

Heiner Billmann
0251 682-3876
heiner.billmann@agravis.de