Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Ein Schulpraktikum in der Werkstatt, das sich gelohnt hat

Tom Adrian-Maßmann Header

Vom Schulpraktikanten zum Azubi – das ist bei den AGRAVIS-Techniken ein klassischer Weg. Auch Tom Adrian-Maßmann aus Saerbeck war nach zwei Wochen als Praktikant in der Werkstatt der AGRAVIS Technik BvL GmbH in Ladbergen so begeistert, dass er im August 2017 genau dort in die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker startete. Für beide Seiten hat es sich gelohnt.


Kurz und knapp

  • Tom Adrian-Maßmann hat seine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker bei der AGRAVIS Technik BvL GmbH in Ladbergen abgeschlossen.
  • Der 21-Jährige gewann dabei den „Praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks“ bei der Handwerkskammer Münster – eine Auszeichnung auch für die gute Ausbildung in Ladbergen.
  • Standortleiter Rolf Blömker freut sich, dass er den jungen Gesellen übernehmen konnte.

Denn Tom Adrian-Maßmann hat der AGRAVIS Technik in Ladbergen alle Ehre gemacht. Der 21-Jährige gewann den „Praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks“ bei der Handwerkskammer Münster. „Dieser Erfolg lässt auch einen deutlichen Rückschluss auf die Leistung des Ausbildungsbetriebes zu. Ohne Ihr Engagement für die qualifizierte Berufsausbildung und ohne Ihre Begleitung und Anleitung hätte es keinen Sieg beim Berufswettbewerb gegeben“, heißt es im Glückwunschschreiben der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf an die AGRAVIS Technik BvL GmbH.

Info-Kasten

Die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker ist dual mit dem praktischen Teil im Betrieb und der Theorie in der Berufsschule. Ihr wollt mehr wissen? Hier geht´s zu unseren Ausbildungsstellen.

Und hier zu unserem Video „Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker: 360 Grad-Einblicke bei der AGRAVIS Technik“

Ihr wollt lieber etwas hören? Dann klickt hier in unseren Podcast „5 Fragen zum Thema – Ausbildung“.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG bildet in insgesamt 17 kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen aus. Hinzu kommen zwei Duale Studiengänge. Im Technikbereich sind derzeit rund 340 kaufmännische und gewerbliche Auszubildende beschäftigt.

Ihr wollt mehr wissen zu Ausbildung und Karriere bei der AGRAVIS? Dann klickt auf das Karriereportal der AGRAVIS.

Und hier findet Ihr aktuelle Stellenangebote in der Landtechnik inklusive Job-Porträts mit unseren Mitarbeitenden.

Tom Adrian-Maßmann ist auf einem landwirtschaftlichen Lohnbetrieb aufgewachsen. Da war der Schritt in die Werkstatt eines modernen Landtechnik-Standortes nicht weit. „Mir gefallen das vielfältige Einsatzgebiet und der sichtbare Erfolg bei der Reparatur von Maschinen“, erklärt er. Ein Aspekt, den auch Niederlassungsleiter Rolf Blömker als großen Vorteil dieser Ausbildung nennt: „Sie ist extrem vielseitig und damit für junge Leute spannend.“

Das zweiwöchige Schulpraktikum bestärkte Tom Adrian-Maßmann in seinem Wunsch, diesen Beruf zu wählen – und zwar genau hier, bei der BvL in Ladbergen. „Die AGRAVIS hat einen guten Ruf. Während des Betriebspraktikums habe ich außerdem das gute Betriebsklima und das Arbeiten in der hochmodernen Werkstatt erlebt.“

Auf die am Ende so erfolgreichen Abschlussprüfungen hat sich der junge Mann gut vorbereitet und dabei auch viel Unterstützung von den Kolleginnen und Kollegen bekommen. „Ich habe die Prüfungsthemen intensiv ausgearbeitet und auch mit dem Ausbilder durchgesprochen.“

Tom Adrian-Maßmann ist nun Geselle in Ladbergen. „Wir haben ihn in diesem Jahr nach Ende der Ausbildung gerne übernommen“, erklärt Rolf Blömker. Er freut sich, dass die AGRAVIS Technik BvL in Ladbergen immer wieder Bewerbungen von Schülern bekommt, die am Standort ein Praktikum absolvieren möchten. „Daraus werden oft Azubis, so wie es bei Tom auch der Fall war. Dadurch, dass die Resonanz aus den Schulen so gut ist, können wir über Nachwuchsmangel nicht klagen.“

Der ehemalige Schülerpraktikant Tom Adrian-Maßmann ist nun ein „richtiger“ Land- und Baumaschinenmechatroniker: „Ich arbeite jetzt eigenverantwortlich und habe täglich neue Herausforderungen.“