AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH

Meschede

Ihr kurzer Weg zur AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH: Auf unsere leistungsstarken Standorte, unser Know-how und unseren umfassenden Service rund um die Landtechnik können Sie sich verlassen. Bei Fragen wenden Sie sich gern an unser kompetentes Team vor Ort.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7.45 bis 16.45 Uhr
Samstag: 7.45 bis 12 Uhr

Anschrift
Zum Osterfeld 7
59872 Meschede-Remblinghausen
Telefon 0291 95296-0 Zentrale
Fax 0291 95296-25

Ihre Ansprechpartner

Standort-News aus Meschede

Kammersieger bei der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe in Meschede
Kammersieger Jakob Knoppik (li.) und Werkstattleiter Berthold Wiethoff (re.) freuen sich über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung.

Bei der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe in Meschede hat Jakob Knoppik sein Schulpraktikum gemacht, hier startete er später seine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker, und hier arbeitet er heute als Geselle in der Werkstatt. Der 22-Jährige hat 2021 seine Ausbildung als Kammerbester abgeschlossen – eine besondere Auszeichnung für ihn und seinen Ausbilder, Werkstattleiter Berthold Wiethoff.

Mitarbeitende und Azubis kümmern sich um die Landtechnik der Kund:innen

Insgesamt elf Mitarbeitende kümmern sich in der Werkstatt darum, dass die Maschinen der Kund:innen laufen. Zwei bis vier Azubis sind immer mit dabei. Sie lernen, so wie Jakob Knoppik, das Einmaleins: in der Werkstatt sind die Schwerpunkte Wartung und Instandsetzung, in der Berufsschule Grundlagen wie Motortechnik, Hydraulik oder Getriebe.

Mit Freude und Spaß an der Arbeit

„Jakob war schon ein sehr interessierter Azubi“, lobt Berthold Wiethoff. Der junge Mann hatte in der Schule keine Probleme, war im Praxisteil sehr wissbegierig „und immer aufmerksam und emsig dabei mit Fragen“, sagt der Werkstattleiter. Jakob Knoppik bestätigt: „Es ist ein super Team, es hat immer viel Spaß gemacht und das macht es noch heute.“

Tatkräftige Vorbereitung auf die Prüfungen

Auf die schriftliche Gesellenprüfung hat er sich zu Hause eigenständig vorbereitet. Für die praktische wurde er im Betrieb tatkräftig unterstützt: „Dort haben die Kollegen Stationen zum Lernen aufgebaut, und es war immer ein Meister ansprechbar, der weitergeholfen und erklärt hat“, sagt Knoppik. Berthold Wiethoff fügt hinzu: „Wir haben eine Elektrowand, wo er einzelne Beispiele selber aufbauen musste, zum Beispiel eine Relaisschaltung. Oder er musste Getriebe einstellen. So kann man sehen, ob es noch Lücken gibt, die nachgearbeitet werden müssen.“

Der Fleiß zahlte sich aus

Knoppiks Fleiß und die gute Vorbereitung zahlten sich aus: Der junge Mann schloss als Kammersieger der Innung für Land und Baumaschinentechnik Süd Westfalen ab. „Ich wusste wohl, dass ich in der Schule zu den Besten gehöre. Aber mit diesem Erfolg habe ich nicht gerechnet“, freut sich Knoppik.

Nach dem Gesellen folgt der Meister

Jetzt will der Mescheder erst einmal arbeiten und sich dann später am Meister versuchen. „Ich bin im Team zwar der Jüngste und frage immer noch mal nach, aber ich werde als Geselle respektiert“, betont Knoppik. Das bestätigt auch der Werkstattleiter: „Er bringt seine Qualitäten ein, zum Beispiel bei allem, was mit der Digitalisierung zu tun hat. Das geht den Jüngeren doch oft leichter von der Hand. Das Team passt gut zusammen.“

Nicht der erste Kammersieger in Meschede

Für Ausbilder Berthold Wiethoff ist Jakob Knoppik der zweite junge Mann, den er zum Kammersieg geführt hat. 2012 war Markus Köster der Beste der Innung. Anschließend blieb er zehn Jahre bei der AGRAVIS Technik in Meschede und hat dann den elterlichen Betrieb Landmaschinen Köster übernommen.

Unsere Standorte

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.