AGRAVIS-Cup Oldenburg

Reitsportklassiker startet 2021 voll durch

Internationale Besetzung beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg verspricht hohes Leistungsniveau. Die Reitsportregion Oldenburg erhält zudem ihre Bühne.

Vom 28. bis 31. Oktober findet in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen der AGRAVIS-Cup statt. Das viertägige Reitsportspektakel kann mit voller Auslastung nach den 2G-Regeln durchgeführt werden.

2021 dabei sind die amtierende Einzelolympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl und ihre Mannschaftskollegin Dorothee Schneider im Dressursattel. Die Parcoursspezialisten führt 2021 Matthis Westendarp, der Einzelmedalliengewinner der Europameisterschaften der Jungen Reiter, an. Teilnehmer aus mehr als 15 Nationen, u.a. aus Benelux, den USA, Südafrika komplettieren das Starterfeld.

Reiter-Teams aus der Oldenburger Region

„Die Region im Fokus“ heißt es am Donnerstag. Dann treten die Mannschaften der Region von Jade bis Osnabrück, von Ems bis Weser an. Am Freitag ziehen die Parcoursspezialisten in die Arena ein und erhalten in mehreren Weltranglistenspringen die Chance, sich für den Großen Preis von Oldenburg am Sonntag zu qualifizieren. Springsportliches Highlight der Tagesveranstaltung am Samstag ist das Championat von Oldenburg, das als Preis der AGRAVIS und der regionalen Ortsgenossenschaften ausgetragen wird.

AGRAVIS-Cup 2021 Oldenburg

Sie freuen sich auf das Reitsportspektakel: Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer Equovis GmbH, Dr. Kaspar Funke, Geschäftsführer Escon-Marketing GmbH, Elisa Prigge, internationale Dressurreiterin und langjährige Teilnehmerin im DERBY Dressage Cup und Heinrich Bruns, Geschäftsführer AGRAVIS Mischfutterwerk Oldenburg GmbH.

Der Samstagabend gehört neben dem überregional anerkannten Showprogramm den Nachwuchspferden im Springparcours. Sieben bis neunjährige Zukunftspferde im Dressursport sind im Louisdor-Preis am Freitag und Samstag zu sehen. Hier kann das letzte Ticket zur Finalqualifikation gelöst werden.

2G-Regel gilt beim AGRAVIS-Cup Oldenburg

Dank der 2G-Regel darf der AGRAVIS-Cup mit voller Auslastung planen. Eine Teststation für Reiter und Dienstleister sowie Schulkinder und Personen mit ärztlicher Sondererlaubnis installieren. Eine bunte Ausstellermeile mit einem umfangreichem Produktportfolio aus Reitsport- und Modeartikeln lädt zum Bummeln ein. Die Vorbereitung der Pferde lässt sich vom vielfältigen Angebot der Gastronomieanbieter mit Nationenvielfalt verfolgen.

Karten sind für alle Veranstaltungsabschnitte bei Eventim verfügbar. Zudem werden alle Wettbewerbe auf ClipMyHorse.TV ausgestrahlt. Die Mannschaftsdressur wird am Donnerstagabend zudem auf Oeins live und in voller Länge ausgestrahlt. Der Große Preis von Oldenburg, als Schlusspunkt der Veranstaltung am Sonntag, wird vom TV-Sender Sky umfänglich zu sehen sein.

DERBY Dressage Cup als Sprungbrett in den Spitzensport

Beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg geht der DERBY Dressage Cup in die nächste Runde. Junge Dressurreiterinnen und -reiter haben in der EWE-Arena Oldenburg abermals die Chance, vor großem Publikum und in anspruchsvollen Prüfungen auf sich aufmerksam zu machen. Es ist zudem die letzte Möglichkeit, sich noch für das Finale des DERBY Dressage Cups zu qualifizieren, das Anfang Januar 2022 beim AGRAVIS-Cup in Münster ausgetragen wird.

Die in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) und DERBY – einer führenden Pferdefuttermarke der AGRAVIS-Konzerngesellschaft Equovis GmbH – entwickelte Förderserie existiert inzwischen im achten Jahr und bietet ein im Dressursport einmaliges Format. Einerseits wendet es sich an Nachwuchsreiterinnen und -reiter der Altersklasse U25 auf dem Niveau der Klasse Intermediaire, andererseits bietet es auch älteren Aktiven auf jüngeren Nachwuchspferden eine ideale Startmöglichkeit auf dem Weg in den internationalen Spitzensport.

DERBY fördert Nachwuchs-Reiter:innen

Dem scheidenden Geschäftsführer der Equovis GmbH, Dr. Hans-Peter Karp, liegt der Nachwuchs des deutschen Dressursports sehr am Herzen, deswegen wurde der DERBY Dressage Cup ins Leben gerufen. Insbesondere talentierten Reiter:innen zwischen 18 und 25 Jahren soll der Eintritt in den Leistungssport durch eine gezielte Förderung erleichtert werden. Die vielversprechendsten Teilnehmenden der Serie erhalten einen Zuschuss, um ihr Talent auch in Zukunft weiter ausbauen zu können.

Die beiden Teilprüfungen in Oldenburg finden am Donnerstagvormittag, 28. Oktober, (Intermediaire II), und Sonntagmittag, 31. Oktober, (Sonderaufgabe) statt. Bei der ersten Station der laufenden Saison im DERBY Dressage Cup, den Bettenröder Dressurtagen, belegten Sophia Funke (RUFV Cappeln) auf Quindale, Lisa Prummenbaum (Förderkreis Dressur Neuss) auf Serenissima und Cosima von Fircks (TG Bad Zwischenahn) auf Nymphenburg´s Easy Fellow die ersten drei Plätze. Coronabedingt gibt es dieses Mal nur drei Stationen beim DERBY Dressage Cup.

Entscheidend für den sportlichen Erfolg ist natürlich auch das richtige Futter, hier bietet die Equovis GmbH als einer der bedeutendsten Hersteller von Pferdefutter in Deutschland und Europa eine Vielfalt an Produkten für Sport, Zucht und Freizeit. Eine für den Dressursport maßgeschneiderte Lösung ist DERBY Dressage. Dieses nährstoffreiche Müsli sorgt mit seinem hohen Vitamin E-Gehalt für eine ausgeglichene Muskeltätigkeit und fördert den Muskelaufbau. DERBY Dressage ist somit die ideale Alternative oder Ergänzung zur reinen Getreidefütterung.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten unter: www.derby.de

Kostenlose Hotline: 0800 589 36 89.

Dressage

Produkt-Tipp

Dressage

Aufgrund seines hochaufgeschlossenen Getreideanteils besonders für hochleistende Dressurpferde geeignet.
Sport Plus

Produkt-Tipp

Sport Plus

Pelletiertes Kraftfutter für die optimale Versorgung von Sportpferden. Bestens geeignet bei erhöhter Leistungsbeanspruchung.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.