„Women in Agribusiness“ bei der AGRAVIS zu Gast

Futtermittel und Agrarmärkte standen im Mittelpunkt

Dr. Elke Müller-Mußmann (6. v. re.), Leiterin des AGRAVIS-Bereichs Futtermittel, empfing die „Women in Agribusiness“ zu ihrem 10. Netzwerktreffen in Münster.
Dr. Elke Müller-Mußmann (6. v. re.), Leiterin des AGRAVIS-Bereichs Futtermittel, empfing die „Women in Agribusiness“ zu ihrem 10. Netzwerktreffen in Münster.

Das 10. Netzwerktreffen der „Women in Agribusiness“ (WIA) fand am 29. und 30. Oktober auf Einladung der AGRAVIS Raiffeisen AG in Münster statt. Begrüßt wurden die Teilnehmerinnen zu Beginn von AGRAVIS-CEO Dr. Dirk Köckler und Dr. Elke Müller-Mußmann, Leiterin des AGRAVIS-Bereichs Futtermittel. Coronabedingt war die Teilnehmerinnenzahl begrenzt und es galt die 2G-Regel (genesen oder geimpft) für die gesamte Veranstaltung.

Die Expertinnen aus unterschiedlichen Feldern des Agribusiness besichtigten während ihres Besuchs zunächst das Mischfutterwerk am Industrieweg in Münster. Nach der Begrüßung durch die WIA-Gründerin Hella Otten wird Elke Müller-Mußmann die Bedeutung der Futtermittelsparte bei der AGRAVIS in einem Impulsvortrag erläutern. Auf die Besucherinnen warteten außerdem eine Buchvorstellung von Doris Pulte (Pulte GmbH &Co KG) sowie ein Vortrag zu den Agrarmärkten von Dr. Thordis Möller (OSI International Holding GmbH).

Das Netzwerk „Women in Agribusiness“ setzt sich für eine stärkere Gemeinschaft von Frauen im gesamten Agrar- und Lebensmittelsektor ein und führt regelmäßig Veranstaltungen durch, bei denen der Austausch zu Fachwissen und Brancheninnovationen im Vordergrund steht.

Zurück zur News-Übersicht

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.