LOGO_CombiMilk_relaunch_fertig.jpg

CombiMilk ist eine Marke der AGRAVIS Raiffeisen AG. Die hochwertigen CombiMilk-Milchaustauscher versorgen Kälber und Lämmer mit allen wichtigen Spurenelementen, Milchsäurebakterien und Vitaminen.

Die Produkte werden Ihnen von unseren Raiffeisen-Verbundpartnern angeboten. Ihr Vorteil: Schnelle Verfügbarkeit auch kleinerer Mengen vor Ort.
Die in Münster produzierten Milchaustauscher aus dem CombiMilk-Programm sind aromatisiert und enthalten zusätzlich Geschmacksstoffe. Dadurch erfahren die Tränken eine hervorragende Akzeptanz. Die Rezepturen stehen fest und unterliegen keinen Veränderungen. Alle Milchaustauscher aus dem CombiMilk-Programm sind mit einer kompletten Vormischung inklusive aller Spurenelemente, Milchsäurebakterien und dem Vitamin B-Komplex ausgestattet. Eine weitere Ergänzung ist deshalb nicht notwendig. Die Milchrohwaren für die CombiMilk-Produktion haben Lebensmittelcharakter. Die übrigen Rohwaren entsprechen in der mikrobiologischen Beschaffenheit dem Standard der Lebensmittelindustrie. Das sichert eine hohe Qualität.

Hier ein Überblick über die CombiMilk-Produkte, die sich alle in einem Temperaturbereich zwischen 35 und 45 Grad Celsius optimal auflösen:

Abwehrschild Sprint-Komplex

  • CombiMilk Galant Plus: Angesäuerte Milchtränke zur Steigerung der Abwehrkräfte ohne pflanzliche Proteine.Säuregrad: pH 5,8. Gehalt an Magermilchpulver: 60 Prozent, empfohlene Dosierung: 150 bis 160 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Galant Plus
  • CombiMilk Galant: Angesäuerte Milchtränke zur Steigerung der Abwehrkräfte ohne pflanzliche Proteine. Säuregrad: pH 5,8. Gehalt an Magermilchpulver: 40 Prozent; empfohlene Dosierung: 150 bis 160 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Galant
  • Lämmermilch: Vollwertiger Milchersatz in der Aufzucht von Schaf- und Ziegenlämmern. Enthält keine pflanzlichen Proteine. Säuregrad: pH 6,4. Gehalt an Magermilchpulver: 50 Prozent; empfohlene Dosierung: bis 200 Gramm pro Liter Wasser für Schaflamm, bis 150 Gramm für Ziegenlamm. Zum Produktdatenblatt Lämmermilch

Der Sprint-Komplex ist eine eigenständige Vormischung zur Steigerung der Abwehrkräfte. Die Vorteile:

  • Natürliche Immunglobuline aus dem Hühnerei unterstützen direkt die aktive Immunität der Kälber.
  • Organisch gebundene Spurenelemente sind in Mangelsituationen für das Kalb schnell verfügbar.
  • Verschiedene Säuren und Milchsäurebakterien unterstützen die positive Darmflora.
  • Phytogene Wirkstoffe beruhigen die Schleimhäute und wirken entzündungshemmend.
  • Erhöhte Gehalte an Vitaminen stärken direkt die Abwehrkräfte der Kälber und helfen, eine Infektion leichter zu überstehen.

  • CombiMilk Start: Die bewährte Standardtränke für die intensive Kälberaufzucht aller Rassen. Ein Viertel des Proteins ist pflanzlicher Herkunft. Säuregrad: pH 6,2. Gehalt an Magermilchpulver-Äquivalenten: 20 Prozent; empfohlene Dosierung: 140 bis 150 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Start
  • CombiMilk Best: Die hochverdauliche Milchtränke in der Kälber- und Fresseraufzucht. Ein Drittel des Proteins ist pflanzlicher Herkunft. Säuregrad: pH 6,2. Gehalt an Magermilchpulver-Äquivalenten: 10 Prozent; empfohlene Dosierung: 140 bis 150 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Best

  • CombiMilk Komplett: Tränke ohne pflanzliche Proteine. Säuregrad: ph 6,2. Gehalt an Magermilchpulver: 50 Prozent; empfohlene Dosierung: 150 bis 160 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Komplett
  • CombiMilk Extra 25: Tränke für die intensive Fresserproduktion. Ein Drittel des Proteins ist pflanzlicher Herkunft. Säuregrad: pH 6,2. Gehalt an Magermilchpulver-Äquivalenten: 25 Prozent; empfohlene Dosierung: 150 bis 160 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Extra 25
  • CombiMilk Genial: Nullaustauscher für die Fresserproduktion oder für die eigene Nachzucht in einer Phasenfütterung nach der dritten Lebenswoche. Zwei Drittel des Proteins sind pflanzlicher Herkunft. Säuregrad: pH 5,8. Empfohlene Dosierung: 130 bis 140 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Genial

  • CombiMilk Spezial: Sehr schmackhafte Milch zum Antränken in der Fresserproduktion. Kälber, die diese Milch nicht trinken, sollten umgehend dem Tierarzt vorgestellt werden. Gehalt an Magermilchpulver: 30 Prozent; empfohlene Dosierung: 150 bis 160 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Spezial
  • CombiMilk Fresser Plus: Energiereiche Milchtränke zur intensiven Kälber- und Fresseraufzucht. Enthält Cellulose, um das Zottenwachstum im Verdauungstrakt zu erhöhen. Gehalt an Magermilchpulver-Äquivalenten: 10 Prozent; empfohlene Dosierung: 140 bis 150 Gramm pro Liter Wasser. Zum Produktdatenblatt CombiMilk Fresser Plus
  • Miravit MilkIdeal: Vitamin- und Spurenelement-Ergänzer zur Vollmilch, 100 Gramm pro Tier und Tag. Empfohlene Dosierung: zirka 20 Gramm pro Liter Vollmilchtränke. Mehr zu Miravit MilkIdeal
  • Miravit CelluLin: Ergänzer zur Milchtränke aus extrudierter Leinsaat, die nicht mehr aufgekocht werden muss. Empfohlene Dosierung: zirka 20 Gramm pro Liter Vollmilchtränke. Weitere Infos zu Miravit CelluLin

  • Multana Stabil 35: Stark angesäuerte Milchtränke zur Durchfallprophylaxe ohne pflanzliche Proteine. Gehalt an Magermilchpulver: 35 Prozent; empfohlene Dosierung: 160 bis 180 Gramm pro Liter Wasser. Hinweis: Die Tränke könnte ausflocken. Zum Produktdatenblatt Multana Stabil 35

  • CombiKorn Junior: Für Kälber aller Rassen in den ersten sechs Lebensmonaten. 20 Prozent Rohprotein, 11 NEL (MJ/kg).
  • CombiKorn Kälbermais: Gemisch aus gebrochenem Mais und schmackhaften Pellets. Zur Anfütterung, als alleiniges Aufzuchtfutter oder zur Begrüßung bei Zukauf; 25 kg gesackt, lose auf Anfrage. 19,5 Prozent Rohprotein, 11,4 NEL (MJ/kg).
  • CombiKorn Kälbermüsli: Müsli zur Anfütterung junger Kälber, 25 kg gesackt oder in der 500 kg-Big Box. 15 Prozent Rohprotein, 11,2 NEL (MJ/kg).
  • CombiKorn Primus: Energiereiches Kälberfutter mit hohen Maisanteilen, Trockenschnitzeln und extrudierter Leinsaat. Für alle Rassen und Aufzuchtverfahren, 3 mm pelletiert, 25 kg gesackt und lose. 19 Prozent Rohprotein, 11,2 NEL (MJ/kg).

Expertentipp

Trinkt das Kalb in den ersten zwei Stunden nicht freiwillig genügend Biestmilch (> 2 Liter), sollte gedrencht werden.

Kälber können in den ersten Lebenstagen eine Milchaustauschertränke besser verdauen, wenn diese hochkonzentriert ist (> 160 g / Liter Wasser).

Ein guter Nuckel führt im Vergleich zur Fütterung aus dem offenen Eimer zu einer deutlich erhöhten Speichelproduktion.

Das Milcheiweiß (Kasein) kann im Labmagen erst ab ca. 35 °C verdaut werden. Je größer die Tränkemenge pro Mahlzeit (rationierte Aufzucht), desto eher muss die Tränktemperatur über 35°C liegen. Je kleiner die Menge pro Mahlzeit (ad libitum – Tränkeverfahren), desto eher darf die Tränketemperatur unter 35°C liegen.

Das Kalb beginnt früher mit der Kraftfutteraufnahme, wenn zusätzlich Wasser angeboten wird. Frisst ein Kalb ein Kilogramm Kraftfutter, beginnen Sie mit dem Absetzen der Milchtränke.

Sie haben Fragen zu CombiMilk? Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an unter Telefon 0251 682-1166.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.