Stallklima- und Tränkewassercheck

Initiative Tierwohl

Die dritte Phase der Initiative Tierwohl (ITW) für schweinehaltende Betriebe ist am 1. Januar 2021 gestartet. Die teilnehmenden Betriebe müssen eine Reihe von Kriterien erfüllen - so auch der Schweinebetrieb von Georg Dopp.

Das Kriterium Stallklima- und Tränkewassercheck muss zunächst vor dem Erstaudit und dann fortlaufend in jedem Kalenderjahr erfolgen. Ziel ist es, die Gesunderhaltung der Tiere zu fördern.

Initiative Tierwohl

Die AGRAVIS Raiffeisen AG unterstützt schweinehaltende Betriebe bei der Erfüllung der verpflichtenden ITW-Kriterien. Neben kostenlosen Fortbildungspunkten wie zum Beispiel der PigDays-Veranstaltungsreihe und anerkannten Raufutter-Pellets wie FaserFit gehören auch Stallklima- und Tränkewasserchecks zum Angebot. Dieser Service wird über ein Tarifsystem mit einem Bonus bei AGRAVIS-Futterbezug verrechnet.

Die Checks dürfen nur von externen sachkundigen Personen durchgeführt werden, die zuvor eine Schulung durchlaufen haben und bei ITW registriert sind. Einige AGRAVIS-Produktionsberater:innen sind als Prüfer für den Stallklima- und Tränkewassercheck zertifiziert. Eine Liste der Ansprechpartner gibt es unter www.initiative-tierwohl.de.

Wie läuft der Stallklima- und Tränkewassercheck ab?

Wie ein Stallklima- und Tränkewassercheck in der Praxis abläuft, weiß Kilian Knipping. Der AGRAVIS-Produktionsberater hat sich zum zertifizierten Prüfer ausbilden lassen und Schweinemäster Georg Dopp aus dem nordrhein-westfälischen Haltern am See bei einem Stallbesuch auf das Audit vorbereitet. „Durch den Check werden wir in Sachen Biosicherheit und Tiergesundheit gut durch die AGRAVIS unterstützt“, freut sich der Landwirt.

Initiative Tierwohl: Stallklima- und Tränkewassercheck
Die Funktionsprüfung der Stallklimatechnik führt Kilian Knipping gemeinsam mit Landwirt Georg Dopp durch.

Der Stallklimacheck

Der Stallklima- und Tränkewassercheck muss in belegten Ställen durchgeführt werden. „Im Vordergrund des Stallklimachecks steht die sensorische Prüfung, die eine Einschätzung der Stallluft und die Beobachtung des Tierverhaltens beinhaltet. Im Anschluss erfolgt stichprobenartig und risikobasiert eine Funktionsprüfung der Lüftungsanlage (z. B. Stellmotoren, Temperaturfühler)“, erklärt Kilian Knipping. Außerdem wichtig: Ein Nachweis, dass Soll- und Ist-Werte übereinstimmen, die Technik in Takt ist und der Landwirt in der Lage ist, diese zu bedienen. Auch die Prüfung der Alarmsysteme beziehungsweise Notstromaggregate steht auf dem Plan. Nach der Besichtigung ist LandwirtGeorg Dopp zufrieden: „Die entdeckten Abweichungen beim Klimacheck konnten mit einer Überprüfung und wenigen Korrekturmaßnahmen an der Lüftungsanlage behoben werden.“

Der Tränkewassercheck

Auch beim Tränkewassercheck gilt: Die Durchführung steht vor dem Erstaudit und dann einmal in jedem folgenden Kalenderjahr an. „Der Tränkewassercheck besteht aus der Probenahme und der Wasseranalyse“, erklärt Knipping. „Die Probe kann in der Ringleitung auf dem Schweinemastbetrieb an jeder Stelle gezogen werden. Vor der Probenahme sollte das Wasser circa drei Minuten lang freilaufen.“ Kontrolliert wird anhand einer physikalisch-chemischen Untersuchung (z. B. pH-Wert, elektrische Leitfähigkeit, Eisen, Nitrat und Sulfat) und einer mikrobiologischen Untersuchung (Koloniezahl und Escherichia coli). Die Tränkewasseranalyse kann bei jedem dafür qualifi zierten Labor in Auftrag gegeben werden. Auf dem Betrieb Dopp gibt es keinen Grund zur Beanstandung: „Alle untersuchten Parameter der Tränkewasserprobe waren unauffällig“, freuen sich Kilian Knipping und Georg Dopp gemeinsam über die positiven Ergebnisse.

Hinweis: Desintec-Fachberater:innen unterstützen bei der Tränkewasserhygiene

Neben der Probenahme nach ITW unterstützen die Desintec-Fachberater bei der Erläuterung der Untersuchungsergebnisse sowie bei der Erstellung und Überarbeitung von betriebsindividuellen Konzepten zur Verbesserung der Tränkewasserhygiene.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Christian Twehues, Produktmanager Desintec, Telefon 0173-9642919, christian.twehues@profuma.de, und online unter www.desintec.de.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.