Smart-Farming-Techniken zum Mais

Testberichte und Erkenntnisse

AGRAVIS Future Farm Maisversuche Valtra-Schlepper

Sichtbare Unterschiede im Mais
29.6.2021

In den vergangenen Tagen hat das Team der AGRAVIS Future Farm die Maisversuche in Suderburg intensiv begutachtet. „Der Mais ist gut gewachsen, man sieht erste Differenzierungen in den Varianten“, stellt Jan Lossie vom Team AGRAVIS Future Farm fest.

Zusätzlich zu den Düngungs- und Technikversuchen läuft auch ein Versuch, bei dem komplett auf chemischen Pflanzenschutz verzichtet und ausschließlich mechanisch versucht wurde, den Mais sauberzuhalten. „Auf dieser Parzelle haben wir in den vergangenen Tagen auch eine Untersaat ausgebracht“, erklärt Lossie.


Maisaussaat auf der AGRAVIS Future Farm

Maisaussaat mit unterschiedlichen Untersuchungsschwerpunkten
20.5.2021

Mitte Mai rückt der Mais in den Vordergrund. Bei der Aussaat auf den Feldern in Suderburg legte das Team der AGRAVIS Future Farm verschiedene Untersuchungsblöcke an, die es in den kommenden Monaten beobachten und bewerten wird:

  • Düngung
  • Landtechnik
  • Reihenabstände und mechanische Unkrautbekämpfung

Im Laufe der Vegetation werden die Mitarbeitenden Entwicklung und Wachstum bonitieren und später auswerten. Die Erkenntnisse über die Auswirkungen unterschiedlicher Düngungs- und Unkrautbekämpfungsstrategien oder verschiedener Technik-Varianten fließen in Schulungen ein, mit denen auf der AGRAVIS Future Farm begonnen wird, sobald die Lage es zulässt.

Autonome Maisaussaat mit dem Feldroboter Robotti

Eine Besonderheit bei der Maisaussaat 2021 war die Unterstützung durch den „Kollegen“ Robotti. Der Feldroboter des dänischen Herstellers Agrointelli, der bereits im März auf der AGRAVIS Future Farm testweise seine Bahnen gezogen hatte, säte auf zwei jeweils einen Hektar großen Flächen autonom Mais aus. „Das hat ganz gut geklappt, er hat das einwandfrei erledigt“, erklärt Jan Lossie vom Team AGRAVIS Future Farm.

Bei der simulierten Maisaussaat ohne Saatgut im März hatte das Team alles einmal durchgespielt: Auf einer Online-Plattform wurden die nötigen Daten zur Planung und Einrichtung der Feldarbeit eingegeben, wie Feldgrenze, Fahrspuren, Arbeitsbreite oder Fahrgeschwindigkeit. Über das Mobilfunknetz ging alles an den vierrädrigen Kollegen. Jetzt durfte der Robotti endlich auch mit Saatgut auf den Acker.


Maiskolben per Hand geerntet

Ein Großteil der Mais-Versuchsfläche auf der AGRAVIS Future Farm ist inzwischen gehäckselt. Aus den Versuchsblöcken hat das Team allerdings einige Pflanzen stehen lassen, die später separat mit dem Versuchshäcksler gehäckselt wurden. Die Kolben hat das Team zuvor per Hand gepflückt, gewogen und getrocknet. „Der Ertrag ist sehr gut, er liegt bei 45 bis 70 Tonnen/Hektar“, erklärt Jan Lossie von der AGRAVIS Future Farm. Der Trockensubstanzgehalt liegt bei circa 30 Prozent.


AGRAVIS: Future Farm Maisberegnung
Die Beregnung des Mais` erfolgt gleichmäßig über alle Varianten.

Versuche im Mais zu unterschiedlichen Düngestrategien

Auf der AGRAVIS Future Farm nehmen Betriebsleiter, Mitarbeiter und die Spezialisten der AGRAVIS zunehmend den Mais in den Blick. Das Versuchsfeld in Suderburg wurde mit Precision Planting-Technik gedrillt, und zwar mit unterschiedlichen Maschineneinstellungen. „Der Fokus liegt auf Versuchen zu unterschiedlichen Düngestrategien, insbesondere verschiedenen Flüssigdüngern, die direkt in die Saatrille appliziert wurden“, erklärt Jan Lossie vom Projektteam und fügt hinzu: „Es sind durchaus Unterschiede messbar.“


AGRAVIS Future Farm: Maisaussaat mit Precision Planting

Maisaussaat mit Precision Planting: Wie geht's dem Mais?

Wie wächst der Mais nach der Aussaat mit Precision Planting? Das schauen sich in diesen Tagen die Mitglieder des Projektteams auf der AGRAVIS Future Farm an. Der erste Eindruck: Der Mais sieht gut aus, und das trotz der erneuten Trockenheit in der Region.

Säaggregate

Die AGRAVIS Technik Gruppe ist deutschlandweit Vertriebspartner für die Produkte von Precision Planting. Das amerikanische Unternehmen gehört zum Agco-Konzern und gilt in Fachkreisen als „Tuning-Experte“ für Einzelkorn-Sätechnik. Dabei werden vorhandene Einzelkorn-Sämaschinen mit neuen Funktionen nachgerüstet. Seit 2018 kooperiert die AGRAVIS Technik-Gruppe mit Precision Planting. Die Erprobung der Technik fand 2019 unter anderem auf der AGRAVIS Future Farm statt. Inzwischen bieten die AGRAVIS Technik-Gesellschaften Heide-Altmark GmbH, Weser-Aller GmbH und Münsterland-Ems GmbH den An- bzw. Umbau von Maschinen mit Einzelkorn-Säaggregaten von Precision Planting an. Dabei können komplett neue Säaggregate an vorhandene Rahmen oder Maschinen montiert werden.

Schwerpunkt liegt auf Unterfußdüngung

Ein weiterer Schwerpunkt bei den Untersuchungen des Mais auf der AGRAVIS Future Farm liegt nun auf der Unterfußdüngung: Hier werden flüssige und feste NP-Dünger miteinander verglichen. Denn beim Mais mit seiner recht langsamen Jugendentwicklung und geringem Nährstoffaneignungsvermögen kann der Landwirt durch die Unterfußdüngung deutlich mehr Erträge sichern.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.