Natürliche Antioxidantien: eine echte Alternative zum Vitamin E

Oxidativem Stress effektiv begegnen

Der tierische Organismus verfügt über ein komplexes, antioxidatives Schutzsystem, welches Gewebeschädigungen abwehrt, einem Infektionsgeschehen entgegnet und das Immunsystem des Tieres stärkt.

Schutz durch Antioxidantien

Entzündungen des Euters oder der Gebärmutter lösen in gleichem Maße eine Stressreaktion aus wie Entzündungsprozesse an Hautpartien oder Gelenken. Die in einem solchen Fall beteiligten Körperzellen unterliegen in diesen Situationen dem sogenannten „oxidativen Stress“. Der tierische Organismus verfügt jedoch über ein komplexes Schutzsystem, welches Gewebeschädigungen abwehrt, einem Infektionsgeschehen entgegnet und das Immunsystem des Tieres stärkt. Antioxidantien schützen die körpereigenen Zellen vor oxidativen Schäden durch freie Radikale.

Bedeutung von Vitamin E

Unterstützt wird dieser körpereigene Schutzmechanismus unter anderem durch die Aufnahme von antioxidativ wirkenden Substanzen über das Futter. Eine herausragende Bedeutung spielt an dieser Stelle das Vitamin E. Es gehört zu den fettlöslichen Vitaminen, welches vom tierischen Organismus nicht eigenständig synthetisiert werden kann und somit immer über die Nahrung aufgenommen werden muss. Die Hauptaufgabe des Vitamin E ist es, im tierischen Organismus die Radikale zu fangen und als Antioxidans zu wirken. Es ist das meistgenutzte Antioxidans in der Tierernährung. Beteiligt ist dieses Vitamin unter anderem am Zellschutz, an der Zellerneuerung, an Muskelfunktionen, bei der Energiebereitstellung und eben auch bei der Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems. Neben Vitamin E gibt es weitere (natürliche) Antioxidantien; zu ihnen gehören beispielsweise das Vitamin C oder auch Polyphenole. Die Besonderheit des Vitamin C liegt beim Wiederkäuer darin, dass dieses Vitamin von den im Pansen anwesenden Mikroorganismen synthetisiert und so dem Tier zur Verfügung gestellt werden kann.

Alternative zu Vitamin E

Bei Polyphenolen handelt es sich um natürlich vorkommende, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die wissenschaftlich belegt eine hohe antioxidative und entzündungshemmende Wirkung besitzen und dadurch zum Teil die Aufgaben des Vitamin E im tierischen Organismus übernehmen bzw. dessen Aufgaben ergänzen können. Enthalten sind Polyphenole in hohem Maße in Trauben und Zitrusfrüchten. Polyphenolen aus Trauben konnte in Studien eine höhere antioxidative Wirkung nachgewiesen werden als Vitamin C und Vitamin E. Neben den gesundheitsfördernden Aspekten haben Antioxidantien auch einen antioxidativen Effekt auf das Futter selbst. Darin enthalten schützen sie die Nährstoffe vor aggressiven Sauerstoffradikalen. Das schützt die im Futter enthaltenen Nähr- und Wirkstoffe und verhindert beispielsweise, dass Fettsäuren frühzeitig durch Oxidation ranzig werden. Aufgrund der derzeit historisch hohen Weltmarktpreise für Vitamin E ist der Einsatz von Polyphenolen aktuell eine interessante und wirtschaftliche Alternative zum Vitamin E.

Oxidativer Stress Für die Balance zwischen freien Radikalen und Antioxidantien spielt nicht der absolute Gehalt an Vitamin E im Futter die entscheidende Rolle, sondern der Anteil an tatsächlich vorhandenen Antioxidantien.

Substitution von Vitamin E durch natürliche Polyphenole

Diese Erkenntnis und positive Praxiserfahrungen ermöglichen es, Vitamin E in ausgewählten VitaMiral-Mineralfuttersorten VitaMiral-Mineralfuttersorten entsprechend ihrer Austauschäquivalente durch natürliche Polyphenole zu substituieren. Berücksichtigung finden bei diesem Vorgehen jedoch stets die offiziellen Versorgungsempfehlungen zur Bedarfsdeckung für Vitamin E beim Schwein und Rind. Folglich handelt es sich bei der Neuausrichtung der Rezepturen nicht um einen Ersatz des Vitamin E in den Rezepturen, sondern um eine sinnvolle und ökonomisch notwendige Ergänzung.


Infos gibt es bei Ihrem AGRAVIS-Ansprechpartner vor Ort oder bei Dr. Peter Rösmann, Telefon 0251 . 682-2262, peter.roesmann@agravis.de.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram