Berichterstattung

Nachhaltigkeitsreporting

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung informiert die AGRAVIS Raiffeisen AG über nachhaltigkeitsrelevante Themen aus den verschiedenen Geschäftsbereichen. Ziel ist es, transparent und ausführlich über das Unternehmen und seine Aktivitäten bzw. seine Verantwortung hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu berichten.

Gegliedert ist die Nachhaltigkeitsberichterstattung bei der AGRAVIS entsprechend der fünf Handlungsfelder:

Das Handlungsfeld Warenfluss bezieht sich auf Themen und Herausforderungen im indirekten Einflussbereich der AGRAVIS, beispielsweise in der vor- und nachgelagerten Liefer- und Wertschöpfungskette. Zentrale Themen sind das Qualitätsmanagement und die Logistik. Hauptanliegen der AGRAVIS ist es, durch ein adäquates Qualitäts- und Lieferantenmanagement eine konzernübergreifend transparente Lieferkette sicherzustellen und die mit der Geschäftstätigkeit verbundenen Transporte per Schiff oder Lkw marktgerecht sowie kosten- und ressourceneffizient zu gestalten.

Im Handlungsfeld Ressourcen werden Aspekte rund um die Themen Energieeffizienz, Treibhausgasemissionen, Wasserverbrauch, Verpackungsmaterialien, eingesetzte Rohwaren und Rohwarenherkunft sowie Wiederverwertung und Entsorgung dargestellt. Ziel ist es, möglichst effizient mit den Ressourcen umzugehen. Das Thema Ressourcenschonung lässt sich direkt von der AGRAVIS beeinflussen und dient als Leitfaden für das tägliche Handeln der AGRAVIS-Mitarbeiter.

Die interne AGRAVIS-Welt wird durch das Handlungsfeld Mitarbeiter abgedeckt. Hier werden Aspekte wie Belegschaftsstruktur, Fluktuation, Arbeitssicherheit, Schulungen, Leistungsbeurteilungen, Antidiskriminierung und Antikorruption thematisiert. Zu den Zielen gehören die Gesundheitsförderung und Weiterbildung der Mitarbeiter sowie die gezielte Entwicklung von Führungskräften. Darüber hinaus möchte die AGRAVIS attraktiver Arbeitgeber für Nachwuchskräfte in den diversen Bereichen ihrer Geschäftstätigkeit sein, da nur mit motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern ein langfristiger Unternehmenserfolg möglich ist.

Unter das Handlungsfeld Kunden fallen Themen wie Produktmanagement, effizienter Betriebsmitteleinsatz, Deklaration und Information sowie Datenschutz. Neben konkreten Produktmerkmalen umfasst dieses Handlungsfeld vor allem die Qualität des Kundenkontakts und der Serviceangebote wie Beratungen und Dienstleistungen. Oberstes Ziel der AGRAVIS Raiffeisen AG hierbei ist es, zum wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kunden beizutragen und so deren Zufriedenheit sicherzustellen – bei gleichzeitiger Berücksichtigung von nachhaltigkeitsrelevanten Aspekten.

Das Handlungsfeld Unternehmerische Rahmenbedingungen und Herausforderungen ist eine Zusammenstellung von Themen, die in den direkten Verantwortungsbereich der AGRAVIS fallen, aber aufgrund ihrer Komplexität gesellschaftlicher und branchenspezifischer Lösungsansätze bedürfen. Beispiele sind die Themen Krisenmanagement und soziale Verantwortung, aber auch Umweltschutz oder innovative Technik. Ziel der AGRAVIS Raiffeisen AG ist es, als kompetenter Partner bei der Bewältigung von unternehmerischen Herausforde-rungen zu agieren und Vorreiter bei der Umsetzung nachhaltigkeitsrelevanter Themen mittels innovativer Technik zu sein.

AGRAVIS-Nachhaltigkeitsbericht

Lina Sofie von Fricken

Lina Sofie von Fricken

AGRAVIS Raiffeisen AG
Industrieweg 110
48155 Münster

Nachhaltigkeitsmanagerin

Tel.: 0251/682-2173
lina.sofie.von.fricken@agravis.de