Smart-Farming-Techniken im Getreide

Testberichte und Erkenntnisse

Mähdrescher

Ernte 2020: Gute Ergebnisse

Geschafft: Die „Ernteschlacht“ ist vorbei, die Sommergerste ist vom Feld. Auf 51 Hektar hatten Betriebsleiter Dr. Lutz Beplate-Haarstrich und sein Mitarbeiter mit Unterstützung der AGRAVIS Technik und der Pflanzenbauberatung im Frühjahr zwei Gaben Stickstoff teilflächenspezifisch ausgebracht. Dabei wurde der Stickstoff jeweils nach aktueller Biomasseaufnahme über Sentinel-2 Satellit umverteilt. Teilflächenspezifisch lief dann auch die Ausbringung von Wachstumsreglern.

Die Ertragskartierung wurde über die App von Climate FieldView auf dem Tablet auf der Maschine visualisiert. Das Tablet ist per Bluetooth-Adapter mit dem CAN-Bus des Mähdreschers verbunden, wo die Ertragsdaten anliegen.

Der Durchschnittsertrag liegt bei guten 77 Dezitonnen, das Hektolitergewicht bei 67 Kilogramm. Der Rohproteingehalt von 10 Prozent ist, auch aufgrund der Umverteilung des N-Düngers, über die Flächen gesehen sehr homogen verteilt.

„Über den Climate FieldView Serverzugang können wir später die Ertragskartierungsdaten auswerten und mit weiteren Daten wie Biomasseaufnahmen vergleichen und verschneiden“, erklärt Jan Lossie von der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.