AGRAVIS-Aktie

Hohe Wertstabilität

Die AGRAVIS-Aktie behält eine hohe Wertstabilität. Seit Gründung der AGRAVIS im Oktober 2004 ist ihr Wert um mehr als 150 Prozent gestiegen.

Das gezeichnete Kapital der AGRAVIS Raiffeisen AG betrug am Ende des Geschäftsjahres 2023 unverändert 205,5 Mio. Euro. Es ist in rund 8 Mio. vinkulierte Namensaktien eingeteilt. Satzungsgemäß befinden sich mindestens 60 Prozent der AGRAVIS-Aktien im Eigentum von genossenschaftlichen Unternehmen. Zum Jahresende lag der Anteil bei 62,2 Prozent. Mitarbeitende sind mit 5,3 Prozent, landwirtschaftliche Betriebe mit 4,6 Prozent an der AGRAVIS beteiligt. Auf branchennahe natürliche und juristische Personen entfällt ein Aktienanteil von 27,9 Prozent.

Aktionärinnen und Aktionäre erhalten 1,54 Euro pro Aktie

Die mehr als 6.000 Aktionärinnen und Aktionäre der AGRAVIS Raiffeisen AG erhalten 2024 eine Dividende von 1,54 Euro pro Aktie. Das hat die Hauptversammlung des Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmens beschlossen.

Handelswert der AGRAVIS-Aktie wird auf 64,65 Euro angehoben

Der Handelswert der AGRAVIS-Aktie wurde mit Ablauf der Hauptversammlung erneut angehoben: von 62,00 Euro auf 64,65 Euro. „Damit bildet sich die positive Entwicklung der AGRAVIS auch im Handelswert der Aktie ab“, unterstrich Hermann Hesseler. Seit Gründung der AGRAVIS im Oktober 2004 ist der Wert der AGRAVIS-Aktie um mehr als 150 Prozent gestiegen.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.