Kennzahlen Geschäftsjahr 2019

AGRAVIS unterstreicht starke Position im deutschen Agrarhandel

Für das Geschäftsjahr 2019 stellt die AGRAVIS wesentliche Kennzahlen vor.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Umsatz

Umsatz

Der Umsatz erreichte im Geschäftsjahr 2019 einen Betrag von 6,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 6,6 Mrd. Euro). Damit unterstrich die AGRAVIS ihre starke Position im deutschen Agrarhandel und stabilisierte ihren Umsatz wie vorgesehen auf hohem Niveau. Für 2020 wird ein Umsatz von 6,3 Mrd. Euro angestrebt.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Mitarbeiter

Mitarbeiter

Die AGRAVIS beschäftigte zum Stichtag 31. Dezember 2019 insgesamt 6.458 Mitarbeiter, 70 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Sie sind an mehr als 400 Standorten in einer Vielzahl unterschiedlicher Berufsfelder tätig.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Ergebnis vor Steuern

Ergebnis vor Steuern

Das Ergebnis vor Steuern in Höhe von minus 20,5 Mio. Euro (Vorjahr: 30,4 Mio. Euro) war vor allem durch eine Einmalbelastung beeinflusst. Für das Geschäftsjahr 2020 plant die AGRAVIS wieder mit einem Ergebnis vor Steuern von 30,2 Mio. Euro.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Operatives EBIT

Operatives EBIT

Das operative EBIT betrug für das Berichtsjahr 45 Mio. Euro (Vorjahr: 81 Mio. Euro). Für das Jahr 2020 soll der Wert auf 56 Mio. Euro ansteigen.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Eigenkapital

Eigenkapital

Das Eigenkapital erreichte im Jahr 2019 544 Mio. Euro. Das entspricht einer Eigenkapitalquote von 27,4 Prozent. Sie ging gegenüber dem Vorjahr leicht zurück (29,1 Prozent), ist für ein Handelsunternehmen aber immer noch sehr ansprechend. In 2020 sollen knapp 30 Prozent erreicht werden.

AGRAVIS Raiffeisen AG: Produktumsatz nach Vertriebskanälen

Vertriebskanäle

Die AGRAVIS bedient drei große Vertriebskanäle, in denen auch digitale Absatzwege genutzt werden: Der Großhandel mit den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 1,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,7 Mrd. Euro). Der direkte Agrarhandel und das Technikgeschäft mit der Landwirtschaft ergaben einen Umsatz von 2,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,9 Mrd. Euro). Und beim Handel mit Industrie und Mühlen sowie im Export erreichte die AGRAVIS einen Umsatz von 1,9 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,0 Mrd. Euro).

AGRAVIS Raiffeisen AG: Investitionen

Investitionen

Die Investitionen in immaterielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen betrugen im Geschäftsjahr 2019 insgesamt 47 Mio. Euro (Vorjahr: 48 Mio. Euro). Die Abschreibungen erreichten 50 Mio. Euro. Mit den Investitionen 2019 hat der Konzern sein Kerngeschäft weiter gestärkt sowie Kundennähe und Kundennutzen ausgeweitet – auch durch digitale Projekte wie die Einführung einer einheitlichen ERP-Landschaft für die AGRAVIS. Für 2020 hält die AGRAVIS daran fest, durch Investitionen die eigene Leistungsstärke weiter zu erhöhen. 2020 liegt das Investitionsvolumen bei 49 Mio. Euro. Mehr über die Investitionen erfahren Sie im Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.