Think Pink

Schweinetag Westfalen 2022

Bei der Vortragsveranstaltung "Think Pink" am 30. September blickten Expert:innen der Schweinebranche auf aktuelle Themen in der Schweinezucht.

Am Freitag (30. September 2022) drehte sich bei den Agrarunternehmertagen alles rund ums Schwein. Die AGRAVIS lud gemeinsam mit dem Erzeugerring Westfalen eG und der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG alle Interessierten zu der Vortrags- und Informationsveranstaltung „Think Pink – Schweinetag Westfalen“ ein.

Die Chance, sich über aktuelle Themen und Herausforderungen zu informieren, nutzten rund 80 Teilnehmende. Aufmerksam verfolgten sie die vier Vorträge der Referent:innen. Auf großes Interesse stieß der Beitrag von Dr. Karl-Heinz Tölle (ISN-Projekt GmbH), der auf die politische Planungsunsicherheit für Schweinehalter:innen einging und diese in Bezug zur aktuellen Marktlage setzte. Die anschließende intensive Diskussion zeigte mehr als deutlich, wie sehr dieses Thema die landwirtschaftlichen Betriebe bewegt.

Ein ebenso aktuelles Thema: Nach- und Nebenprodukte. Die AGRAVIS-Expert:innen Friederike Oberhaus und Andreas Lohoff stellten die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Schweinefütterung vor, wobei das Wissen um die verwendeten Komponenten von größter Bedeutung ist. Praxisnahen Input gab es außerdem zum Thema Biosicherheit und wie Landwirt:innen ihren Betrieb optimal schützen können. Den kurzweiligen Vortrag hielt Katharina Lütke Vestert von der GFS-Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG.

Den Abschluss der Vortragsreihe machte Elisabeth Sprenker (Erzeugerring Westfalen eG) mit einem Thema, dass derzeit vor niemandem Halt macht: Energieknappheit. Detailliert erläuterte sie, wo die Landwirt:innen Energiesparpotenziale auf ihren Betrieben finden und zusätzliche Einnahmen generieren können.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.