Think Pink

Schweinetag Westfalen 2019

Bei der Vortragsveranstaltung "Think Pink" beleuchteten Experten mit ihren Fachvorträgen eine große Bandbreite an Themen sowie die aktuellen Gegebenheiten in der Schweinezucht.

Schweinetag Westfalen

Das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland in Münster war vom 5. bis zum 8. Februar 2019 der Treffpunkt für alle, die in der Agrarbranche zu tun haben. Im Rahmen der Agrarunternehmertage luden die AGRAVIS Raiffeisen AG zusammen mit der Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung (GFS) Ascheberg sowie dem Erzeugerring Westfalen zu „Think Pink“ ein. Diese besondere Vortragsveranstaltung richtet sich speziell an die Schweinehalter. Am Freitag, 8. Februar 2019, ließen sich rund 200 Schweinehalter nicht die Gelegenheit nehmen, sich durch die Vorträge von Experten über viele Fachthemen rund um die Schweinezucht zu informieren und aktuelle Informationen und Anregungen zu bekommen. Die Bandbreite reichte von Themen zur Tierhaltung bis hin zu den Möglichkeiten und Grenzen einer nährstoffreduzierten Schweinefütterung.

Das Programm:

  • Begrüßung
    Josef Brüninghoff, GFS – Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG
  • Ammoniakemissionen in der Schweinehaltung – an den richtigen Schrauben drehen!
    Dr. Stephan Schneider, Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft, Grub
  • Effiziente Genetik = Ein Beitrag zur Ressourcenschonung
    Dr. Meike Friedrichs, GFS – Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG
  • Möglichkeiten und Grenzen einer nährstoffreduzierten Schweinefütterung
    Dr. Peter Rösmann, Produktmanagement AGRAVIS Futtermittel GmbH
  • Nur was man misst, kann man auch steuern – Ammoniakkonzentration im Blick
    Henrik Vogel-Höffner, Erzeugerring Westfalen eG
  • Podiumsdiskussion
  • Schlusswort
    Markus Posielek, AGRAVIS Mischfutter Westfalen GmbH
  • Moderation: Dr. Thorsten Klauke, Erzeugerring Westfalen eG

Zum Flyer

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.