Pflanzenbau-Infoservice

Aktuelle, kurze, prägnante Anbautipps und Empfehlungen für Ihre Region

Hier finden Sie aktuelle Empfehlungen der AGRAVIS-Pflanzenbauberater:innen für alle wichtigen Kulturen in Ihrer Region.

Erhalten Sie den Pflanzenbau-Infoservice
bequem per E-Mail

Sie haben Interesse an aktuellen Anbauempfehlungen der Pflanzenbau-Vertriebsberatung in der Saison? Dann melden Sie sich für den kostenlosen Pflanzenbau-Infoservice an.

Die aktuellen Empfehlungen finden Sie auch weiter unten auf dieser Seite.

Jetzt anmelden und keinen Pflanzenbau-Infoservice verpassen:

Ausfüllen Online Formular.
Pflanzenbau-Infoservice

Die aktuellen Empfehlungen:


22.2.2024 - Körnerleguminosen: Aussaat, Sorte, Herbizid

Die anhaltend hohe Bodenfeuchte lässt zwar zuzeit noch keine Arbeiten auf dem Acker zu, doch die Aussaat von
Körnerleguminosen, insbesondere von Ackerbohnen, kann schon geplant werden. Gibt der Bodenzustand eine qualitativ gute Aussaat her, können Ackerbohnen von Ende Februar bis möglichst Ende März gesät werden. Aufgrund des hohen Keimwasserbedarfs sollten die Bohnen 7-8 cm tief mit 40-50 Kö/m2 abgelegt werden. Für die Bestellung der Erbsen empfiehlt es sich, noch einige Tage länger zu warten.

Die gesamte Meldung für die Region Westfalen / Weser-Ems erhalten Sie hier und für die Region nordöstliches Niedersachsen / Sachsen-Anhalt / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern hier .

20.2.2024 - Raps: Stängelschädlinge, Herbizid-Nachbehandlungen

Aufgrund der milden Temperaturen wächst der Raps bereits wieder. Neben der Andüngung stehen hier und da auch Pflanzenschutzmaßnahmen an. Regional kam es Ende vergangener Woche zu einer ersten Zuflugswelle bei den Stängelschädlingen. So berichtet beispielsweise der Raum Hannover von „Besuchern“ in den Gelbschalen. Zum Teil wurde die Schadschwelle bereits überschritten.

Die gesamte Meldung für die Region Westfalen / Weser-Ems erhalten Sie hier und für die Region nordöstliches Niedersachsen / Sachsen-Anhalt / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern hier.

20.2.2024 – Wintergetreide: Herbizideinsatz

Aufgrund des historisch nassen Herbstes ist die Herbstbehandlungsquote in vielen Regionen deutlich niedriger als gewohnt. Aus diesem Grund müssen sich deutlich mehr Landwirte mit dem Thema „Herbizideinsatz im Frühjahr“ auseinander setzen. Auf dem Acker lässt sich aktuell eine große Bandbreite an Szenarien beobachten. Von Frühsaaten mit üppiger Unkrautflora über normal entwickelte Flächen bis hin zu spärlich entwickelten Spätsaaten ohne nennenswerte Verunkrautung ist alles dabei. Hinzu kommen zum Teil Bestände, welche durch Staunässe oder Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden. Außerdem sind einige Flächen schlicht nicht befahrbar. Hier hilft nur eine intensive Flächenkontrolle und im Zweifel ein schlagspezifischer Maßnahmen-Fahrplan.

Die gesamte Meldung für die Region Westfalen / Weser-Ems erhalten Sie hier und für die Region nordöstliches Niedersachsen / Sachsen-Anhalt / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern hier

15.2.2024 - Getreide: Planung Startdüngung

Der nasse Herbst / Winter 2023 hat dazu geführt, dass die Getreidebestände sehr heterogen entwickelt sind. Auf staunassen Böden sind die Bestände gestresst bis stark reduziert, wohingegen die Bestände auf gut drainenden Flächen in den meisten Fällen gut entwickelt sind. Zwar werden viele Flächen kurzfristig nicht befahrbar sein, doch die Planung der Düngung kann schon vorgenommen werden, um dann erste gute Chancen der Befahrbarkeit zu nutzen. Die ersten Nmin-Untersuchungen zeigen tendenziell niedrigere Werte als in den Vorjahren. Eigene Analysen als Stichprobe lohnen, um die Düngeplanung so exakt wie möglich zu gestalten. Aufgrund der hohen Niederschläge sind viele Grundnährstoffe (z. B. K, Mg) in tiefere Bodenschichten verlagert. Es macht Sinn, diese zügig, bei Befahrbarkeit und vor Schossbeginn, aufzufüllen. Ein Wintergetreidebestand (Basis 80 dt/ha) hat einen Gesamtnährstoffbedarf von ca. 90 kg P2O5/ha, 150 kg K2O/ha und 30 kg MgO/ha (Erntegut und Erntereste). Für eine hohe N-Effizienz müssen alle Nährstoffe in ausreichender Menge verfügbar sein.

Die gesamte Meldung für die Region Westfalen / Weser-Ems erhalten Sie hier und für die Region nordöstliches Niedersachsen / Sachsen-Anhalt / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern hier

Region Westfalen / Weser-Ems

20.2.2024 – Wintergetreide: Herbizideinsatz

15.2.2024: Getreide: Planung Startdüngung

17.10.2023: Getreide: Nährstoffversorgung absichern und Virusinfektionen vermeiden

17.10.2023 - Wintergetreide: Nachbehandlungen Ungräser

21.9.2023 - Getreide: Ungras- und Unkrautbekämpfung im Herbst

8.9.2023 – Getreide: Ergebnisse der AGRAVIS-Sortenprüfung + Aussaatempfehlung Triticale

30.8.2023 – Getreide: Ergebnisse Sortenprüfung und Aussaatempfehlung Roggen

28.8.2023 – Getreide: Ergebnisse Sortenprüfung und Aussaatempfehlung Winterweizen

20.7.2023 – Getreide: Sortenversuche Wintergerste

18.7.2023 – Getreide: Kalkdüngung

21.6.2023 - Getreide: Schädlingsbekämpfung in Getreidelagern

23.5.2023 - Getreide: Abschlussbehandlung W.-Triticale + Winterweichweizen

15.5.2023 - Getreide: Winterweizen schiebt das Fahnenblatt

9.5..2023 - Getreide: Weizen - Septoria-Risiko im Blick behalten

28.4.2023 - Getreide: Nährstoffversorgung

27.4.2023 - Getreide: Weiteres Vorgehen Winterroggen

27.4.2023 - Getreide: Wintergerste Abschlussbehandlung

25.4.2023 - Sommergetreide: Düngung und Herbizid

18.4.2023 - Getreide: Aktuelle Situation, weiteres Vorgehen Winterweizen

13.4.2023 - Getreide: Weitere Maßnahmen W.-Roggen, und W.-Triticale

13.4.2023 - Getreide: Wachstumsreglereinsatz

6.4.2023 - Getreide: Biostimulanz/Blattdüngung

6.4.2023 - Getreide: Wachstumsreglereinsatz Wintergerste

29.3.2023 - Getreide: Aktuelle Düngungsempfehlungen

28.2.2023 - Getreide: Andüngung Wintergetreide

15.2.2023 - Getreide: Witterung erlaubt erste Maßnahmen auf dem Acker

Region nordöstliches Niedersachsen / Sachsen-Anhalt / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.