Grünland Virtuell 2022

Beste Milch von Anfang an

Wie machen es Praktiker? Wie kommt mehr Milch vom Grünland? Welche Parameter sind bei der Futterqualität wichtig? AGRAVIS-Expert:innen sorgten im Webinar für Aha-Momente.

Der Futterbau 2022 ist nach einer Rekordernte mit unbefriedigenden Qualitäten und explodierenden Betriebsmittelkosten unbestritten eine Herausforderung, ganz abgesehen von neuen politischen Verpflichtungen. Vor diesem Hintergrund stehen auch in diesem Frühjahr viele landwirtschaftliche Betriebe vor der Entscheidung, wie die Grundfutterqualität gesteigert werden kann und an welchen Stellen Kosten gespart werden können.

Grünland Virtuell 2022: Video zur Veranstaltung

Termin verpasst? Hier können Sie den Mitschnitt zur Veranstaltung in voller Länge nachschauen.


„Grünland Virtuell“ erzeugte Ansturm von Kundenfragen

Das Quartett um Milchbauer Fraederk Meppen, Dr. Bernhard Lingemann, Dr. Stefan Wichmann und Imke Hansing ging Ende Februar 2022 im Webinar „Grünland Virtuell“ der Frage nach, welche Faktoren bei der Grünlandbewirtschaftung eine wichtige Rolle spielen. „Bewusst haben wir auf eine ‚Frontalbeschallung‘ verzichtet“, meinte Imke Hansing, die durch den Abend führte. Vielmehr standen praktische Erfahrung von Milchbauer Meppen und weiteren Landwirten im Mittelpunkt. Die Erfahrungen von Landwirten aus dem Münster- und dem Sauerland flossen zusätzlich als Videobeiträge ein, um mehrere Regionen des AGRAVIS-Arbeitsgebiets abzudecken. „Dazu gab es dann den fachlichen Input von uns“, so Hansing.

Das Leistunspotenzial der eigenen Wiesen einschätzen
Wichtig war für die AGRAVIS-Expert:innen, das Bewusstsein für die notwendige Effizienz beim Grünlandanbau zu schärfen. Denn einer Umfrage zur Folge können die wenigsten der Teilnehmenden das Leistungspotenzial ihrer Wiesen richtig einschätzen. An der Stelle gab es dann praktische Tipps des Studiogast, die wohl für viele ein wichtiges Aha-Erlebnis dargestellt hat.

Positive Rückmeldungen zum Format
Futterbau-Vertriebsberaterin Hansing zeigte sich mit dem ereignisreichen Abend zufrieden. Über 400 Teilnehmende waren live dabei. Es wurden so viele Fragen gestellt, dass diese teilweise erst im Nachgang beantwortet werden konnten. „Die Vorbereitung war intensiv“, sagt sie. Doch es habe sich gelohnt.

Die Referent:innen

  • Fraederk Meppen: Erfolgreicher Milchviehhalter aus dem Landkreis Wittmund
  • Dr. Bernhard Lingemann: Tierarzt und Produktmanager Rinderfütterung AGRAVIS Raiffeisen AG
  • Imke Hansing: Futterbau Vertriebsberatung AGRAVIS Raiffeisen AG
  • Dr. Stefan Wichmann: Futterbau Vertriebsberatung AGRAVIS Raiffeisen AG

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.