Derby Pferdeweiden

Lösungen für anspruchsvolle Tiergaumen

Das Grünlandmanagement für Pferdeweiden kann knifflig sein. Das Geläuf muss trittfest sein, die Gräsersorten müssen den Tieren schmecken und die Grasnarbe sollte stabil bleiben. Für Herausforderungen wie diese bieten wir Ihnen passende Lösungen an.

Derby Pferdewiesen

Grundlage für eine hochwertige Pferdeweide sind optimal zusammengestellte Gräsermischungen mit Arten und Sorten, die für Pferde zum Grasen geeignet sind. Denn die Tiere stellen hohe Ansprüche an das Grünland. Sie grasen selektiv und im Vergleich zu anderen Tierarten haben sie einen tiefen Verbiss. Dies erfordert äußerst robuste, regenerationsfreudige Grasnarben. Pferdehalter können für einen qualitativ hochwertigen Aufwuchs sorgen, indem sie bei ihrem Grünlandmanagement auf Narbenpflege, Nachsaaten, Unkrautkontrolle sowie eine auf die Fläche und Nutzungsrichtung abgestimmte Besatzdichte achten. Grundlage für eine hochwertige Pferdeweide sind optimal zusammengestellte Gräsermischungen mit Arten und Sorten, die für diese Tierart und einen weiten Standortbereich geeignet sind.

PremiumSaat-Mischungen im Überblick

für Sport-, Zucht- und Arbeitspferde, speziell für Pferdeweiden konzipierte Ansaatmischung mit hoher Schmackhaftigkeit, ausdauernde Narbendichte und sehr gute Trittfestigkeit für stark strapazierte Pferdeweiden.

  • 25 % Deutsches Weidelgras, mittelspätblühend
  • 35 % Deutsches Weidelgras, spätblühend
  • 15 % Wiesenlieschgras
  • 15 % Wiesenrispe
  • 10 % Rotschwingel, ausläufertreibend

Aussaatstärke: 40 kg/ha

Aussaattermin: Mitte März bis Ende September

Produkt kaufen

für Extensivrassen (z. B. Shetties, Isländer etc.) oder Pferde mit wenig Bewegung, Mischung für Neuansaaten von Pferdeweiden mit hohem Anteil an fruktanarmen Gräsern.

  • 5 % Deutsches Weidelgras, frühblühend
  • 5 % Deutsches Weidelgras, mittelspätblühend
  • 5 % Deutsches Weidelgras, spätblühend
  • 5 % Deutsches Weidelgras, spätblühend
  • 20 % Wiesenschwingel
  • 35 % Wiesenlieschgras
  • 15 % Wiesenrispe
  • 15 % Rotschwingel, ausläufertreibend

Aussaatstärke: 40 kg/ha

Aussaattermin: Mitte März bis Ende September

*Fruktane (Zuckerverbindungen) stehen im Verdacht das Auftreten von Hufrehe bei anfälligen Pferden zu fördern (fütterungsbedingte Hufrehe). Neben der Grasart sind die Fruktangehalte von Grünlandaufwüchsen von einer Vielzahl von weiteren Faktoren abhängig (z.B. Witterung, Nutzungszeitpunkt), so dass allein durch eine Grasmischung kein niedriger Fruktangehalt garantiert werden kann.

Produkt kaufen

spezielle Ansaatmischung für Heu- und Silagewerbung zur Pferdefütterung kombiniert hohen Massenertrag mit guter Futterstruktur (optimaler Rohfasergehalt) mit guter Nachwuchsleistung.

  • 20 % Deutsches Weidelgras, frühblühend
  • 25 % Deutsches Weidelgras, mittelspätblühend
  • 25 % Wiesenschwingel
  • 20 % Wiesenlieschgras
  • 10 % Wiesenrispe

Aussaatstärke: 40 kg/ha

Aussaattermin: Mitte März bis Ende September

Produkt kaufen

konkurrenzstarke Nachsaatmischung für lückige Pferdeweiden (10-30 % Fehlstellen), trittfest mit Rasentyp.

  • 25 % Deutsches Weidelgras, frühblühend
  • 25 % Deutsches Weidelgras, mittelspätblühend
  • 25 % Deutsches Weidelgras, spätblühend
  • 25 % Deutsches Weidelgras, Rasentyp

Aussaatstärke: 8 – 20 kg/ha, je nach Zustand

Aussaattermin: März bis September

Produkt kaufen

Jahresplaner Pferdeweiden

Zum Vergrößern klicken

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.