Wintertriticale

triticosecale



Übersicht unserer Schwerpunktsorten 2016:

Auflistung der Sorten:

Beschreibung

Triticale ist eine Kreuzung zwischen Weizen und Roggen und verbindet die positiven Eigenschaften wie Ertragsfähigkeit, Backfähigkeit und Kornqualität des Weizens mit der Winterhärte, Anspruchslosigkeit an Klima und Boden und Krankheitsresistenz des Roggens. So entstand auch der Name, der sich aus TRITIcum aestivum für Weizen und seCALE cereale für Roggen zusammensetzt. Obwohl man Triticale auf fast allen Böden anbauen kann, konzentriert sich der Anbau auf die klimatisch weniger günstigen Lagen, da auf guten Standorten der Weizen und auf nährstoffarmen Sandböden der Roggen die höheren Erträge bringt. Triticale ist mit ca. 30 Jahren der Züchtung noch ein sehr junges Getreide, aber sie konnte sich mit ihren guten Eigenschaften schnell und erfolgreich in vielen Ländern etablieren.

Aussaatmenge: 120 - 180 kg/ha (250 - 350 Körner/m²)
Aussaatzeit: September - Oktober
Aussaattiefe: 20 - 40 mm
Reihenabstand: 12 - 15 cm
Ertrag: 50 - 90 dt/ha