Winterroggen

secale cereale



Übersicht unserer Schwerpunktsorten 2016:

Auflistung der Sorten:

Beschreibung

Die Aussaat von Winterroggen liegt je nach Region zwischen Mitte September bis Ende Oktober und kann in Ausnahmefällen noch im Dezember stattfinden. Zu beachten ist dabei, dass er zur Überwindung der Schosshemmung, wie alle Wintergetreidearten, die Vernalisation benötigt. Er ist eine anspruchslose und krankheitsresistente Frucht, die in alle Richtungen der Fruchtfolge variieren kann. Winterroggen ist besser an kühle und trockene Bedingungen angepasst als der ertragsstärkere Weizen. Er ist deshalb das Getreide für die Regionen mit verbreiteten Sandböden, stellt aber trotzdem besondere Anforderungen an Saat, Saatbett und Saatzeitpunkt.

Hybridroggen ist in der Lage auf leichten bis mittleren Böden höchste Kornerträge zu erzeugen und das bei sehr guter Nährstoffeffizienz und Stresstoleranz. Dadurch erreicht man auf solchen Standorten eine höhere Anbausicherheit.

Aussaatmenge: 70 - 130 kg/ha (200 - 275 Körner/m²)
Aussaatzeit: September - Oktober
Aussaattiefe: 10 - 30 mm
Reihenabstand: 12 - 15 cm
Ertrag: 40 - 90 dt/ha