Der Azubi wird zum „Ausbilder“

Simon Wagner ist nicht mehr „der Neue“. Der 17-Jährige ist seit August im zweiten Lehrjahr zum Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft, kurz: Müller. Diesen Beruf, es gibt ihn seit dem Mittelalter, lernt der junge Mann im Mischfutterwerk der AGRAVIS Raiffeisen AG in Münster.

Bildmaterial zum Content


Zum Azubiportal Zum Azubiportal

Das zweite Lehrjahr bedeutet: mehr Verantwortung und auch eine neue Rolle innerhalb der AGRAVIS. Simon Wagner ist jetzt nicht mehr nur Schüler, sondern auch ein bisschen Lehrer. Und zwar für Enes Batuhan Tekeloglu, den neuen Müller-Azubi im ersten Lehrjahr, der im Mischfutterwerk in Münster seine ersten Schritte ins Berufsleben macht.

Der Jüngere ist der alte Hase

Enes Batuhan Tekeloglu ist mit 20 Jahren zwar drei Jahre älter als Simon Wagner, aber Wagner ist eben jetzt schon ein alter Hase. „Das finde ich cool. Ich bringe jetzt jemand anderem etwas bei“, erklärt Wagner. Die beiden verstehen sich gut, haben viel Spaß miteinander. Enes Batuhan Tekeloglu hat kein Problem damit, sich von dem Jüngeren etwas erklären zu lassen: „Der ist einfach schon länger hier und kennt das alles.“

Verantwortung übernehmen

In der ersten Woche war der neue Azubi viel mit Simon Wagner unterwegs, zum Beispiel bei einer Schiffsentladung. „Da habe ich ihm erklärt, wie er mit dem Kompaktlader umgehen muss. Das ist ja ein starkes Arbeitsgerät, da steckt viel Power hinter“, sagt Simon Wagner. Verantwortung zu übernehmen gehört dazu, wenn man jemanden anlernt: „Ich habe ihn nicht aus den Augen gelassen, ich stand die ganze Zeit daneben. Wenn er da was falsch macht, habe ich ja sonst ein Problem.“ Als Lehrling im zweiten Ausbildungsjahr spürt Simon, dass er jetzt eine Stufe weiter ist.

Erklären anstatt befehlen

Mittlerweile treffen sich Simon Wagner und Enes Batuhan Tekeloglu eher zufällig, wenn sie in der gleichen Abteilung eingesetzt sind. Dann kann es vorkommen, dass Simon Wagner dem an Jahren älteren und an Ausbildungsjahren jüngeren Enes Batuhan Tekeloglu sagen muss, was er zu tun hat. Auch damit kommt der 17-Jährige gut klar: „Ich mache das ja nicht in Befehlsform. Ich erkläre ihm viel, und wenn er etwas falsch macht, dann sage ich: Nein, so nicht. Und dann zeige ich es ihm noch einmal.“

„Die fachliche Anleitung durch einen Azubi-Kollegen ersetzt natürlich nicht die Unterweisungen des Ausbilders“ erläutert Knut Fischer, Leiter der Ausbildung bei der AGRAVIS Ausbildung bei der AGRAVIS . „Aber der erfahrenere Azubi unterstützt natürlich auch den Ausbilder vor Ort – doppelt hält besser.“

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram