Weihnachtsbaum-Einkauf wird mehr und mehr zum Erlebnis

Ein kaltes Frühjahr, regional starke Niederschläge im April bis Mai und eine lange Trockenphase im August und September haben es den Landwirten dieses Jahr nicht leicht gemacht. Auch das Weihnachtsbaumgeschäft ist davon betroffen. Auf rund 50.000 Hektar Fläche werden die Bäume in Deutschland angebaut. Einer, der sich mit Nordmanntanne, Blaufichte und Co. auskennt, ist Frank Uwihs. Er ist Sonderkulturen-Experte Sonderkulturen-Experte für den Anbau und die Pflege von Erdbeeren, Spargel und Weihnachtsbäumen der AGRAVIS Raiffeisen AG und gibt im Interview Tipps zum Baumkauf.

Bildmaterial zum Content
AGRAVIS-Sonderkulturen-Experte Frank Uwihs kennt die Trends beim Thema Weihnachtsbaum. Weihnachtsbaum-Einkauf wird mehr und mehr zum Erlebnis
AGRAVIS-Sonderkulturen-Experte Frank Uwihs kennt die Trends beim Thema Weihnachtsbaum.

Woran erkennt man einen hochwertigen Baum?

Uwihs: Bäume, die sehr gleichmäßig gewachsen sind und eine gesunde, grüne Nadelfarbe haben, sind besonders gut. Es gibt eine längere Vorlaufzeit vom Schlagen auf dem Feld und dem Zeitpunkt, an dem der Baum ins Wohnzimmer kommt. Kunden sollten darauf achten, dass der Weihnachtsbaum beim Kauf nicht nadelt.

Was sind neue Trends im Weihnachtsbaum-Geschäft?

Uwihs: Heute können Kunden den Weihnachtsbaum fast überall kaufen – ob im Supermarkt, im Baumarkt oder auf dem Hof. Außerdem wird der Einkauf rund um den Baum mehr und mehr zum Erlebnis. Ganze Familien kommen auf den Hof und genießen die Atmosphäre bei Glühwein und Kakao.

Worauf können Landwirte beim Anbau achten?

Uwihs: Mittlerweile wird eine ganze Menge Energie in den Weihnachtsbaum-Anbau gesteckt. Wichtig ist, die Triebe rechtzeitig einzukürzen und die unteren Astkränze auf dem Boden zu entfernen. So wächst der Baum in die richtige Richtung und hat von unten genug Luft und Platz. Außerdem entwickeln sich so weniger Krankheiten. Drei Jahre vor der Ernte steht der Formschnitt an: Damit kann der Landwirt die richtige Form fördern. Ein besonderer Trick besteht darin, die Rinde anzuritzen, damit der Baum nicht zu stark nach oben schießt, sondern gleichmäßig wächst.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram