Geflügelstall: Wenn Hitze zum Stressfaktor wird

Steigende Temperaturen machen nicht nur den Menschen zu schaffen, sondern auch den Tieren: Damit Geflügel bei Hitze einen kühlen Kopf bewahren kann, muss das Betriebsmanagement vorsorgen, um extreme Stresssituationen für die Tiere zu vermeiden. „Hitze bedeutet für das Geflügel pure Anstrengung, die die Tiere nicht selbstständig kompensieren können“, sagt Andre Stevens, Produktmanager Geflügel bei der AGRAVIS-Tochtergesellschaft VitaVis VitaVis GmbH.

Bildmaterial zum Content


„Deshalb müssen fehlende antioxidative Substanzen und verbrauchte Elektrolyte, die dem Stress entgegenwirken können, permanent – während Hitzeperioden – verabreicht werden.“ Das sogenannte Fitnesskonzept, das entwickelt wurde, um die Vitalität und Gesundheit der Tiere in diesen Momenten zu fördern, zielt darauf ab, unvermeidbare Stresssituationen in geordnete Bahnen zu lenken. Wichtig dafür: ein starker Abwehrmechanismus, der verhindert, dass die Tiere irreversible Hitzeschäden im Herz-Kreislaufsystem erleiden. Das flüssige Ergänzungsmittel Miravit Ascostabil von der AGRAVIS Raiffeisen AG enthält hoch dosiertes Vitamin C und Polyphenole, die über das Tränkewasser zugeführt werden können.

Elektrolyte und Energie für den Stoffwechsel

Das Fitnesskonzept sieht zusätzlich eine Ergänzung von Elektrolyten und Energie vor, die den gesamten Stoffwechsel ankurbeln. „Durch die Versorgung mit Elektrolyten und Energie wird der Wasserhaushalt im Organismus und die Muskeltätigkeit im Herz-Kreislaufsystem unterstützt“, sagt Andre Stevens. Diese Entwicklung unterstützt die Brausetablette Miravit Hydrolac G maßgeblich, denn sie kompensiert Elektrolytverluste und dient als Puffersubstanz für den pH-Wert im Blut des Tieres.

Wichtige Managementfaktoren

Natürlich spielen neben diesem speziellen Fitnessansatz auch Managementfaktoren eine Rolle, die in Hitzezeiten verstärkt fokussiert werden müssen: wie zum Beispiel ein ausgewogenes Stallklima und eine spezielle Fütterung. „Landwirte müssen in diesen Tagen wachsam sein, damit das Geflügel nicht unter den Hitzeauswirkungen leidet“, sagt Andre Stevens.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram