150 Teilnehmer beim AGRAVIS-Maisfeldabend in Münster-Mauritz

Am Anfang hatte es der Mais schwer: Das kalte und trockene Frühjahr 2015 machte ihm zu schaffen. Am Ende freuen sich die Landwirte zumindest in Westfalen über eine durchschnittliche bis gute Ernte. Auf dem AGRAVIS-Maisfeldabend auf dem konzerneigenen Versuchsgut St. Mauritz Versuchsgut St. Mauritz in Münster richteten am Dienstagabend rund 150 Landwirte und Genossenschaftsmitarbeiter ihren Blick bereits auf die nächste Aussaat.

Bildmaterial zum Content
Gut 150 Landwirte und Genossenschaftsmitarbeiter holten sich am Dienstagabend auf dem AGRAVIS-Versuchsgut in St. Mauritz die neusten Informationen rund um den Mais.150 Teilnehmer beim AGRAVIS-Maisfeldabend in Münster-Mauritz
Gut 150 Landwirte und Genossenschaftsmitarbeiter holten sich am Dienstagabend auf dem AGRAVIS-Versuchsgut in St. Mauritz die neusten Informationen rund um den Mais.

Beim Feldabend drehte sich alles um die Frage: Wie wächst der Mais am besten? AGRAVIS-Pflanzenbauberater Pflanzenbauberater informierten die Landwirte über die Maissortenwahl für die nächste Saison und über 2015 neu zugelassene Sorten. Weitere Themen waren der Zwischenfruchtanbau und die Grünlandpflege.

Die AGRAVIS-Pflanzenbauberater führten die Teilnehmer durch die wichtigsten Maissorten verschiedener Züchter und gaben konkrete Tipps für die Sortenwahl. „Es gibt insgesamt über 720 zugelassene Maissorten. Wir versuchen als AGRAVIS-Pflanzenbauberatung immer die leistungsfähigsten Sorten aus diesem großen Angebot zu selektieren und dadurch für die Landwirte standort- und nutzungsspezifische Empfehlungen zu generieren“, erläutert AGRAVIS-Pflanzenbauexperte Dr. Stefan Wichmann.

Ganz praxisnah konnten sich die Besucher von verschiedenen topsoil-Zwischenfruchtmischungen „live“ überzeugen und mit den Experten über Anbauverfahren und weitere Themen aus dem Bereich Zwischenfruchtanbau diskutieren. An der Grünland-Station informierten sich die Teilnehmer über Plantinum-Mischungen und diskutierten mit den Experten über Grünlandmanagement.

Bei einem kleinen Imbiss hatten Landwirte und Pflanzenbauberater ausgiebig Gelegenheit zu fachsimpeln.
Die Teilnehmer waren zufrieden: „Wie jedes Jahr konnte ich entscheidende Informationen für die Sortenwahl mitnehmen. Ich schätze besonders den züchterübergreifenden Einblick in die vielfältige Sortenlandschaft“, fasste einer zusammen.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram