Greening und andere Auflagen effektiv erfüllen

Der Anbau von Zwischenfrüchten Zwischenfrüchten stellt einen festen Bestandteil des erfolgreichen Pflanzenbaus Pflanzenbaus dar. Sie bilden Humus, schützen vor Erosion, konservieren und mobilisieren Nährstoffe und sichern nachhaltig die Bodenfruchtbarkeit. Aktuell spielen Zwischenfrüchte auch im Zusammenhang mit der EU-Agrarreform, also dem Greening Greening eine große Rolle.

Bildmaterial zum Content


Sie stellen eine mögliche Maßnahme zur Schaffung der erforderlichen ökologischen Vorrangfläche ökologischen Vorrangfläche dar. Neben Vorgaben bezüglich des Saattermins Saattermins , dem Einsatz von Dünge Dünge - und Pflanzenschutzmitteln Pflanzenschutzmitteln und dem Termin der nachfolgenden Nutzung beziehungsweise Bodenbearbeitung, werden auch spezielle Anforderungen an die Aussaatmischung gestellt.

Das AGRAVIS-Topsoil-Sortiment AGRAVIS-Topsoil-Sortiment bietet zahlreiche greeningfähige Zwischenfruchtmischungen, die entsprechend den speziellen Anforderungen unterschiedlicher Fruchtfolgen entwickelt worden sind. Abhängig von den jeweiligen ackerbaulichen und phytosanitären Rahmenbedingungen kann für jede Fruchtfolgesituation die geeignete Zwischenfruchtmischung ausgewählt werden.

Konkrete Anbau-Tipps

Für den Anbau in der Mais- und Getreidefruchtfolge werden aus phytosanitärer Sicht geringe Anforderungen an die Zwischenfrucht gestellt. Im Vordergrund stehen ein schnelles und ausgewogenes ober- und unterirdisches Massenwachstum und die damit verbundenen positiven Effekte. Die Zusammensetzung der Topsoil Kornpro EU bewirkt ein zügiges Schließen der Vegetationsdecke und kombiniert Flach- und Tiefwurzler, um ein optimales Erschließen unterschiedlicher Bodentiefen zu ermöglichen. Dadurch werden Unkräuter unterdrückt, Nährstoffe für die Folgefrucht konserviert und eine optimale Bodengare für die nachfolgende Hauptfrucht geschaffen.

Rapsfruchtfolge

Für den Zwischenfruchtanbau innerhalb der Rapsfruchtfolge, sollten keine Kreuzblütler in der Mischung enthalten sein, um Fruchtfolgekrankheiten wie Cylindrosporium, Sclerotinia und insbesondere Kohlhernie zu vermeiden. Besonders geeignet in diesem Zusammenhang ist die Topsoil Multitalent EU. Diese Mischung zeichnet sich trotz des Verzichtes auf Kreuzblütler, durch ein sehr hohes Nährstoffaneignungsvermögen aus und eignet sich daher optimal für den Anbau vor Mais und Sommergetreide. Auch die Topsoil Nitropro EU ist als kruziferenfreie Mischung für den Einsatz innerhalb der Rapsfruchtfolge geeignet. Durch den hohen Anteil an Leguminosen in der Mischung und der damit verbundenen mikrobiellen Stickstofffixierung bietet der Anbau eine interessante Lösung vor allem für Betriebe, die keinen Wirtschaftsdünger einsetzen.

Zuckerrüben- und Kartoffelfruchtfolgen

Im Hinblick auf den Einsatz von Zwischenfrüchten in Zuckerrüben- und Kartoffelfruchtfolgen steht die Nematodenbekämpfung und bei Kartoffeln zusätzlich die damit verbundene Übertragung der virusbedingten Eisenfleckigkeit im Vordergrund. Durch nematodenresistente Ölrettich- und Gelbsenfsorten werden mit dem Anbau der Topsoil Nemafern EU Rübenzystennematoden (Heterodera schachtii) effektiv bekämpft. Die Nematodenlarven werden zunächst durch Wurzelausscheidungen zum Schlupf aus der Zyste gereizt, anschließend wird aber der Vermehrungszyklus durch eine ungenügende Nahrungsgrundlage unterbrochen und die Nematoden an der weiteren Entwicklung gehindert. Durch diesen Resistenzmechanismus kann die Nematodenpopulation im Boden in Abhängigkeit von der Dauer der Wachstumsperiode deutlich reduziert werden.

Kartoffelanbau

Für die biologische Nematodenbekämpfung im Kartoffelanbau bietet die Topsoil Solapro EU eine Kombination aus Rauhafer und multiresistentem Ölrettich. Wandernde Wurzelnematoden (Pratylenchus penetrans) und Wurzelgallennematoden (Meloidogyne ssp.) werden aktiv reduziert. Ein neutrales Verhalten gegenüber den Kartoffel- (Globodera ssp.) und Trichodorus-Nematoden führt zu einer natürlichen Abnahme der Schädlinge, wodurch die Übertragung des Tobacco-Rattle-Virus und damit die virusbedingte Eisenfleckigkeit im Kartoffelanbau verringert wird.

Greeningfähige Zwischenfruchtmischungen

Durch die Nutzung bestimmter winterharter Komponenten besteht auch bei einer greeningfähigen Zwischenfruchtmischung die Möglichkeit, den Aufwuchs im Frühjahr zu nutzen. Die Mischung Topsoil Landsberger EU erfüllt die Vorgaben für eine Zwischenfruchtmischung als ökologische Vorrangfläche und eignet sich aufgrund seiner bewährten Komponenten gleichermaßen zur Verwendung als Rinderfutter mit ausgezeichnetem Futterwert und als hochwertiges Biogassubstrat. Um eine ausreichende Etablierung des Pflanzenbestands zu gewährleisten, sollte die Aussaat möglichst zeitig bis spätestens 20. September erfolgen.

Wenn keine Greeningeignung der Zwischenfrucht erforderlich ist, sondern allein eine ertrag- und energiereiche Schnittnutzung im Frühjahr das Ziel ist, empfiehlt sich stattdessen der Anbau der Topsoil Winterfest. Der hohe Anteil an Grünroggen kombiniert mit geringeren Anteilen an Weidelgras und Leguminosen garantiert einen hohen Energieertrag bei gleichzeitig guter Verdaulichkeit und Biogasausbeute. Die beiden winterharten Topsoil-Mischungen sind für alle Fruchtfolgen geeignet und zeichnen sich aufgrund der langen Vegetationszeit, durch eine besonders hohe Humusbildung aus.

Passende Lösungen für jede Situation

Letztlich lässt sich feststellen, dass auch innerhalb der im Rahmen des Greenings formulierten Anforderungen an die Zwischenfruchtmischungen, für jede Situation die passende Lösung bereit steht. Der Zwischenfruchtanbau bietet vielseitige Möglichkeiten den Pflanzenbau erfolgreicher zu gestalten und sollte nicht nur als notwendiges Übel für den Erhalt der Agrarförderung gesehen werden.

Weitere Informationen zum Thema Zwischenfrüchte gibt es bei Thomas Husemann, Tel. 0251 . 682-2066, thomas.husemann@agravis.de, bei anderen Ansprechpartnern der AGRAVIS-Pflanzenbau-Beratung sowie in unserem Greening-Bereich Greening-Bereich .

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram