Erdbeeren: AGRAVIS-Experte Frank Uwihs über Anbau, Ernteprognosen und Sorten

Sie sind die Früchte, die alle lieben und die den Sommer einläuten – Erdbeeren. Über 500 Sorten gibt es. Doch was muss beim Anbau, Ernten und Kaufen beachtet werden? Das erklärt Frank Uwihs, Sonderkulturen Sonderkulturen -Experte der AGRAVIS Raiffeisen AG, im Interview.

Bildmaterial zum Content


Woran erkennt der Kunde gute Früchte?

Uwihs: An der Farbe und am Glanz der Erdbeere kann der Kunde die Frische erkennen. Daneben ist natürlich der Geschmack ein wichtiges Qualitätskriterium. Die inneren Werte, wie das Fruchtfleisch und die Süße, sieht der Käufer von außen leider nicht. Generell gilt allerdings: Je kürzer der Weg vom Produzenten zum Kunden ist, umso frischer und hochwertiger sind die Früchte.

Was muss der Landwirt beim Anbau der Erdbeeren beachten?

Uwihs: Ziel ist es, die Früchte mit den Kelchblättern unbeschädigt von der Pflanze zu ernten. Regen und Nässe sorgen für Pilzinfektionen und die Früchte verfaulen. Dabei sind „Botrytis“ und Erdbeermehltau die größten Probleme beim Erdbeeranbau. Beim Anbau in Folien- und Gewächshäuser wird der Regen von den Früchten ferngehalten und die Pilze haben weniger Chancen, die Erdbeeren zu befallen.

Wie sehen die Ernteprognosen für 2015 aus?

Uwihs: In diesem Jahr wird es deutlich weniger Erdbeeren geben. Das liegt unter anderem daran, dass in einigen Regionen Blüten durch Nachtfröste zerstört worden sind und sich deswegen weniger Beeren an den Pflanzen entwickeln.

Welche Sorten gibt es und was sind die Unterschiede?

Uwihs: Es gibt mittlerweile über 500 Sorten Erdbeeren. Doch nicht alle eignen sich für den Anbau. Eine typische frühe Sorte für den Tunnelanbau ist „Clery“, daneben gibt es Sorten mit so wohlklingenden Namen wie „Elegance“, „Sonata“ oder „Symphony“. Ganz aktuell sind dieses Jahr auch wieder ältere und ausgefallenere Sorten. Weiße Erdbeeren „Pineberry“ sind nun bald auf dem Markt.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram