Zukunft Füttern

Die AGRAVIS Raiffeisen AG hat die Fütterung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen in den vergangenen zwei Jahren komplett neu ausgerichtet.

Mehr zu Zukunft Füttern

Fisopan - optimiert vor Ort

Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“

Ab sofort steht die kostenlose und kundenorientierte Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ Futtermittel-Bestell-App „IQ-Feed“ in den Betriebssystemen für Android und iOS in den Stores zum Download bereit.

Mit passendem Futter kommt die Flächenersparnis

20 Hektar Flächeneinsparung gegenüber dem Standard Bilanzierungsverfahren N- und P-reduzierte Fütterung. mehr mehr

Salmonellen – Auch 2017 ein brisantes Thema

Salmonellen sind widerstandsfähige Bakterien, die nahezu überall in der Umwelt vorkommen können. Beim Schwein erfolgt die Infektion mit Salmonellen vorwiegend oral über Kot, Schadnager oder durch die Erregerzirkulation im Bestand. mehr mehr

Zukunft Füttern: Schweinefütterung auf den Punkt

Vier AGRAVIS-Experten erläutern, wie die Fütterung auf den Punkt gebracht wird.mehr mehr

„Think Pink“ war Treffpunkt der Schweinehalter

Rund 220 Schweinehalter kamen am heutigen Freitag (10. Februar 2017) zur Vortragsveranstaltung „Think Pink“ ins Messe und Congress Centrum Halle Münsterland. Der Schweinetag Westfalen, zu dem die AGRAVIS Raiffeisen AG, der Erzeugerring Westfalen eG und die GFS – Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG anlässlich der Agrarunternehmertage Agrarunternehmertage eingeladen hatten, stand unter dem Motto „Nachhaltig wachsen“. mehr mehr

Gesundheitstipps für die Schweinehaltung

„Zukunft Füttern“ „Zukunft Füttern“ stand im Mittelpunkt der Fortbildung bei der AGRAVIS Raiffeisen AG, an der zahlreiche Tierärzte und Fachspezialisten teilnahmen. mehr mehr

Zukunft Füttern

Die AGRAVIS Raiffeisen AG hat die Fütterung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen in den vergangenen zwei Jahren komplett neu ausgerichtet. Hintergrund der Neukonzeption sind die Herausforderungen, denen die Schweineerzeugung in Deutschland entgegensieht: Düngeverordnung, Tierwohl, Kastrationsverbot, Ringelschwanz, Antibiotikamonitoring, Nachhaltigkeit und einiges mehr. mehr.

Zur Broschüre Zukunft Füttern Zur Broschüre Zukunft Füttern

Fütterungsstrategien für Eigenmischungen

Durch die Anwendung stark N- und P-reduzierter Fütterungskonzepte lässt sich insbesondere in der Schweinemast der Flächenbedarf bzw. die Gülleabgabe deutlich reduzieren. Wie ist dieses Fütterungskonzept in Eigenmischungen für die Mast umsetzbar? Zum Artikel Zum Artikel

Beratung

Wir beraten Sie gerne!

Zu den Ansprechpartner Zu den Ansprechpartner

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram