Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Vorfreude auf das Heimturnier

AAD AGRAVIS-Cup Münster Reiterinnen

Svenja Limbergs Herz schlägt für die Dressur, Nicole Haves liebt das Springreiten. Die beiden Mitarbeiterinnen des Bereichs Märkte der AGRAVIS Raiffeisen AG eint die Liebe zum Pferd und zum Reitsport und die Vorfreude auf ihren Turnierhöhepunkt im Januar 2023: den AGRAVIS-Cup in der Halle Münsterland, bei dem die AGRAVIS erstmals Hauptsponsor und Namensgeber ist.


Kurz und knapp

  • Beim AGRAVIS-Cup in der Halle Münsterland wollen auch zwei Mitarbeiterinnen des Bereichs Märkte der AGRAVIS in den Sattel steigen. Beide fiebern dem Heimturnier mit der tollen Atmosphäre entgegen.
  • Svenja Limberg plant Starts in der Dressur. Sie hat ihr Pferd selbst gezogen.
  • Nicole Haves möchte bei der Bauernolympiade oder bei Dressur- und Springprüfungen auf einer selbst ausgebildeten Stute starten.

Svenja Limberg und Nicole Haves gehören zu den vielen AGRAVIS-Mitarbeitenden, deren Hobby das Reiten ist – als Freizeitvergnügen oder Turniersport. Drei bis vier Stunden täglich sind sie bei ihren Pferden, sie starten bei zehn bis 15 Turnieren im Jahr.

Limburg ist Dressurreiterin

„Ich züchte seit einigen Jahren selbst und hatte auch schöne Erfolge – mit Glück und mit Sachverstand“, erzählt Svenja Limberg. Mit Riley (12) tritt sie in S-Dressuren an und hat gerade das Goldene Reitabzeichen bekommen. „Er hat super Grundgangarten, das Goldene ist zum größten Teil sein Verdienst“, findet Limberg.

Bauernolympiade, Springen und Dressur

AGRAVIS-Cup Münster Reiterinnen
Svenja Limberg plant Starts in der Dressur. Sie hat ihr Pferd selbst gezogen. Foto horsepics.de

Vor vielen Jahren ist sie für den Reitverein Handorf-Sudmühle als Mannschaftsreiterin in den Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster gegangen. Später hat sie die Mannschaften vorbereitet und in der ausverkauften Halle Münsterland vorgestellt. Diese besondere Atmosphäre hat auch Nicole Haves bereits zweimal erlebt: Sie durfte mit dem Team des Reitvereins Albersloh bei der „Bauernolympiade“ antreten. Darauf hofft sie auch im Januar 2023, dann mit ihrer selbst ausgebildeten zehnjährigen Stute Cooper´s Girl. „Sollte das nicht klappen, melde ich für ein Springen oder eine Dressur. Ich bin auf jeden Fall in der Halle Münsterland am Start“, sagt Haves.

Beide Reiterinnen genießen ihr „Heimturnier“

AGRAVIS-Cup Münster Reiterinnen
Nicole Haves möchte bei der Bauernolympiade oder bei Dressur- und Springprüfungen auf einer selbst ausgebildeten Stute starten.

Svenja Limberg wird für eine Dressur auf S-Niveau melden. „Es ist immer wieder schön, Prüfungen mit einem selbst gezogenen Pferd zu reiten. Wenn ich spüre, ich konnte ihm viel beibringen und alles klappt, ist das ein tolles Gefühl“, sagt sie. Ähnlich geht es Nicole Haves mit ihrer Stute, die sie ausgebildet hat: „Ich habe ihr das was sie heute kann selbst beigebracht, und das macht mich stolz.“

Beide genießen ihr „Heimturnier“ mit den vielen Bekannten und Verwandten, die vorbeischauen, und den Kolleginnen und Kollegen, die in der Ausstellermeile den Märkte-Auftritt der AGRAVIS betreuen.

AGRAVIS-Cup in Münster

AGRAVIS-Cup

Vom 11. bis zum 15. Januar 2023 findet in der Halle Münsterland in Münster der AGRAVIS-Cup statt. Das traditionsreiche Hallenreitturnier überzeugt mit der bewährten Mischung aus Prüfungen für regionale und nationale Starter:innen vom A-Niveau bis zu den schweren Vier-Sterne-Prüfungen. Die Bauernolympiade der ländlichen Vereine, der Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster, wird natürlich wieder ein Höhepunkt sein. In der Dressur wird in Münster erstmals das Finale der neuen Serie „Derby Stars von morgen“ ausgetragen.

Mehr Informationen gibt es hier: agraviscupmuenster.de.