Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook X X Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Nützliche Gartenhelfer sind gefragt

AGRAVIS aktuell digital 2104

Mit den ersten wärmeren Sonnentagen im März zieht es die Menschen hinaus in den Garten, auf die Terrasse oder den Balkon. Jörn Schierloh, Category Manager Garten bei der AGRAVIS Raiffeisen AG, wirft einen Blick auf die Trends 2022.


Kurz und knapp

  • Mit den ersten wärmeren Sonnentagen zieht es die Menschen hinaus in den Garten, auf die Terrasse oder den Balkon.
  • Vor allem die Nachfrage nach weiterem Zubehör und professionellerer Ausstattung zieht an.
  • Jörn Schierloh, Category Manager Garten bei der AGRAVIS Raiffeisen AG, nennt Entwicklungen und Trends für 2022.

Herr Schierloh, sind die Menschen auch in diesem Frühjahr für alles rund um das Thema Garten zu begeistern?
Jörn Schierloh: Der Trend, im eigenen Garten, auf Terrassen und Balkonen aktiv zu sein und es sich dort richtig schön zu machen, hält nach wie vor an. Pflanzen, Erden, Dünger und Gartengeräte werden bereits jetzt stark nachgefragt. Die Raiffeisen-Märkte, die von AGRAVIS beliefert und betreut werden, nutzen dafür immer stärker die von uns angebotenen Frühbezugsmöglichkeiten. Das konnten wir zuletzt vor allem an den Vororder- und Frühbezugstagen im Herbst 2021 und im Frühjahr 2022 feststellen – beides sind Veranstaltungen für unsere Raiffeisen-Märkte. Mit dieser frühen Bestellung sichern sich unsere Kooperationspartner ausreichende Mengen für die jeweilige Saison. Im Bereich der Pflanzen haben wir zuletzt auch stark in die Kultur- und Versandkontrolle investiert. Gemeinsam mit den Produzentinnen und Produzenten arbeiten wir intensiv an der richtigen Auswahl, Zusammenstellung und guten Qualitäten.

Hochbeet

Welche Trends zeichnen sich in diesem Frühjahr ab?
Schierloh: Frühblüher-Sortimente mit Primeln, Narzissen oder Hyazinthen sind immer Erfolgsgaranten und gerade nach der dunklen und regnerischen Zeit ein Blickfang. Sie sind in jedem Ziergarten und fast in jedem Blumenkasten angesagt. Im Nutzgartensegment geben pflegeleichte Beerensträucher, Obstbäume oder Gemüsepflanzen nach wie vor den Ton an. Doch vor allem zieht die Nachfrage nach weiterem Zubehör und professionellerer Ausstattung an. Grund ist, dass viele Menschen erstmal mit dem Gärtnern angefangen haben und feststellten, dass es gut funktionierte. Und nun steht sozusagen die nächste Ausbaustufe mit besserer Ausrüstung an.

Hochbeete sind nach wie vor ein Renner, was gibt es hier Neues?
Schierloh: Ein Gedanke, der viele umtreibt, ist: Wie kann ich die Arbeit im Hochbeet noch bequemer erledigen? Dafür bieten sich inzwischen spezielle Gartengeräte für Hochbeete an, mit denen der Boden bearbeitet oder gelockert werden kann. Dazu zählen beispielsweise Hacken, Grubber, Unkrautstecher oder die Blumenkelle. Diese haben längere Stiele als Kleingeräte, um alle Ecken erreichen zu können. Und: Nützliche Gartenhelfer sind aktuell überall gefragt. Akku-Gartengeräte wie Heckenscheren, Laubsauger oder Rasentrimmer bieten viel Komfort. Obstsammler und Obstnetze stehen ebenfalls bei vielen Gärtnerinnen und Gärtnern auf der Wunschliste für 2022.

Nützliche Gartenhelfer kaufen

Schauen Sie in Ihrem Raiffeisen-Märkten direkt vor Ort vorbei oder informieren Sie sich online unter www.raiffeisenmarkt.de.