Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Lange Gespanne bleiben immer in der Spur

AGRAVIS aktuell digital 2204

Immer wieder suchen Betriebe nach einer technischen Lösung für gezogene Pflanzmaschinen, die bei leichtem Seitenhang oder leicht schräg geackertem Land oft nicht spurgetreu hinter dem Schlepper herfahren. Nach intensiven Recherchen und eigenen Praxistests präsentierten die Fachleute der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH ihrer Kundschaft eine gute Lösung: die Homburg SmartSteer Gerätelenkung.


Kurz und knapp

  • Bei Flächen mit Hanglage stoßen sehr lange und gezogene Gespanne an ihre Grenzen. Sie fahren dann oft nicht spurgetreu hinter dem Schlepper her.
  • Nach intensiven Recherchen und eigenen Praxistests hat die AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH für ihre Kundschaft eine gute Lösung gefunden: die Homburg SmartSteer Gerätelenkung.
  • Frederic Stern, Angestellter bei der Bauer Schwutke GbR, arbeitet mit der Gerätelenkung und erklärt die Vorteile.

Sven-Niklas von Scheve von der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH in Uelzen kennt die Herausforderung: „Bei Flächen mit Hanglage stoßen sehr lange und gezogene Gespanne an ihre Grenzen. Unsere Kundinnen und Kunden haben das immer wieder angesprochen. Wir haben daher begonnen, Erfahrungen zu sammeln, und einiges ausprobiert.“

AGRAVIS aktuell digital 2204
Sven-Niklas von Scheve von der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH in Uelzen erklärt Kund:innen, wie die SmartSteer-Gerätelenkung funktioniert.

Bei vielen Kund:innen stehen mehrere Schlepper auf dem Hof, die mit VarioGuide ausgestattet sind. Nach einer Umrüstung mit einem anderen Gerätelenkungssystem war allerdings kein einfacher Austausch der Spurlinien mehr möglich, denn die Daten korrespondierten nicht miteinander. „Mit SmartSteer von Homburg konnten wir erstmalig eine Gerätesteuerung anbieten, die mit dem VarioGuide kommuniziert“, erklärt von Scheve. Das System macht es möglich, einen VarioGuide-Empfänger für die Gerätelenkung zu nutzen, der mit dem VarioGuide des Schleppers Daten austauscht. Beim Feldtag in Bardenhagen 2019 begann die AGRAVIS Technik mit den ersten Praxisversuchen. „Inzwischen haben wir in unserem Gebiet vier Homburg SmartSteer-Systeme verbaut, die bislang sehr zuverlässig arbeiten“, erklärt von Scheve.

AGRAVIS aktuell digital 2204
Frederic Stern, Angestellter der GbR, nutzt SmartSteer bereits während seiner Arbeit.

Eines davon läuft auf dem Betrieb Bauer Schwutke GbR. Frederic Stern, Angestellter der GbR, erklärt: „Die SmartSteer Gerätelenkung überzeugt durch einfache Bedienung und durch zuverlässiges Arbeiten. Dadurch, dass die Gerätelenkung im Hintergrund läuft, ist keine aktive Überwachung des Systems nötig. Man kann sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren und zusätzlich ergeben sich sogar neue Bearbeitungsmöglichkeiten: Das Vorgewende kann nun von innen nach außen bepflanzt werden und es kann auch in Beeten gearbeitet werden.“

Die AGRAVIS Technik bereitet die Schlepper auf das System vor. Von Scheve erklärt: „Dafür werden ein zusätzliches Kabel in der Dachluke des Schleppers montiert und eine Schnittstelle in der Kabine gesetzt, an der das Kabel des zweiten Empfängers angesteckt wird. Eine zusätzliche RTK-Lizenz und SIM-Karte werden nicht benötigt. Der Einbau ist je nach Maschine unterschiedlich aufwendig. Bei einer Grimme-Pflanzmaschine, die mit Isobus ausgestattet ist, geht es etwas einfacher. Hier gibt es nämlich schon fertige Kabelsätze, die wir nutzen können.“

SmartSteer

AGRAVIS aktuell digital 2204
Der Blick ins Cockpit.

Die SmartSteer-Gerätelenkung von Homburg eignet sich für alle Anbaugeräte mit aktiver Lenkung. Das System unterstützt gerade und gebogene AB-Linien. Durch die Kommunikation über den Isobus muss der Fahrer keine gesonderten Spurlinien anlegen. Es ist kein zusätzliches Terminal nötig, es lässt sich über das Fendt-Terminal bedienen. Das System lässt sich durch das Umsetzen des Empfängers und Jobrechners einfach auf andere Maschinen umbauen. Einsatzgebiete sind beispielsweise Sechsscheiben-Steuerung für Hackmaschinen im Vorlauf, aktive Lenkung einer Feldspritze, Güllefass, Kartoffelroder oder Pflanzmaschine, sofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Weitere Informationen

Hier sehen Sie, wie die Gerätelenkung in der Praxis funktioniert: Zum Video.

Ansprechpartner sind die Smart Farming-Expert:innen der AGRAVIS Technik.

Bei der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH gibt Sven von Scheve Auskunft:
Telefon 0581 889-13
Mobil 01520 9086043
E-Mail Sven-Niklas.von.Scheve@agravis.de

AGRAVIS aktuell digital

Jeden Monat tolle Gewinne

Sie wollen etwas gewinnen? Machen Sie mit bei „Agrawin“ und testen Sie Ihr Wissen mit unserem interaktiven Werkstattfoto. Zu gewinnen gibt es dreimal eine Werkzeugtasche.

Sie wollen noch eine Runde spielen? Auf unserer Spieleseite gibt es unter anderem ein Landtechnik-Memo.

Wir wünschen viel Spaß!