Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Landmaschinenwerkstatt: Ein toller Arbeitsplatz für Frauen und Männer

AAD Freya Lengert Header

Junge Frau ohne familiäre Beziehung zur Landwirtschaft, mit Abi in der Tasche und viel Abenteuerlust. Nicht gerade die klassische Bewerbung für eine Ausbildung in der Land- und Baumaschinenmechatronik. Freya Lengert aus der Nähe von Wittingen im niedersächsischen Landkreis Gifhorn war das egal: Sie bewarb sich 2018 bei der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH in Uelzen und ist heute Gesellin in der Schlepperwerkstatt.


„Ich suchte eine neue Herausforderung“, sagt die 22-Jährige. Und die fand sie bei der AGRAVIS in Uelzen Nach Einstellungstest und Vorstellungsgespräch war sie sich sicher: „Das ist ein attraktiver Arbeitgeber.“ Das Miteinander gefiel ihr, die bis dahin nur männlichen Kollegen in der Werkstatt waren freundlich und offen: „Alle sind sehr hilfsbereit und ich verstehe mich mit allen super.“

Beruf mit Perspektive

pboxx-pixelboxx-50904968
Freya Lengert hat bei der AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH eine Ausbildung zur Land- und Baumaschinenmechatronikerin absolviert.

Freya Lengert wollte etwas Handfestes lernen, einen Beruf mit auch guten Aufstiegschancen. „Wenn ich will, kann ich meinen Meister machen, ich kann aber auch studieren, mir stehen wirklich alle Türen offen.“

Erst einmal aber bleibt die Gesellin – Anfang 2022 hat Freya Lengert ihre Ausbildung beendet – in Uelzen und lernt weiter: an Maschinen, bei denen geschraubt werden muss, ebenso wie an GPS-gesteuerten, hochdigitalisierten Traktoren. „Die ersten Jahre sind unheimlich wichtig, um Erfahrungen zu sammeln“, das weiß sie. Gemeinsam mit ihren Kollegen repariert sie Schlepper und hält sie fahrbereit. Sie fährt mit bei Kundendiensten auf Betriebe und Felder. Und sie beschäftigt sich mit dem Thema Robotik. „Der Standort in Uelzen vertreibt jetzt auch einen Hackroboter.“ Das ist neu und innovativ und ein spannendes Thema.“

Vielfältige Arbeitsfelder

Karriere bei den AGRAVIS Techniken

Neugierig geworden? Hier geht es zu Jobs bei den AGRAVIS Techniken und hier zu unserer Jobbörse.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG bildet in insgesamt 17 kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen aus. Hinzu kommen zwei Duale Studiengänge. Im Technikbereich sind derzeit rund 340 kaufmännische und gewerbliche Auszubildende beschäftigt.Zum Video

Auch in unserem Podcast erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Ausbildung: „5 Fragen zum Thema – Ausbildung“.

Natürlich weiß Freya Lengert, dass sie immer noch als Ausnahme gilt: „Bisher ist mir in meinem Beruf weder in der Berufsschule noch auf Lehrgängen eine andere Frau begegnet.“ Ihren Entschluss hat sie keinen Tag bereut. „Spaß macht mir besonders die Vielfalt, die Abwechslung, und ich mache nicht jeden Tag dasselbe.“ Land- und Baumaschinenmechatronikerin, sagt sie, sei ein toller Beruf für alle, die sich für Technik, Handwerk und den Austausch mit Kundinnen und Kunden interessieren.

Freya Lengert können Sie auch im Weltfrauentag-Video sehen und im Weltfrauentag-Podcast hören:

Zum Podcast

Spielen mit der AGRAVIS aktuell digital

Sie wollen eine Runde spielen? Auf unserer Spieleseite gibt es unter anderem ein Hochbeet zum Bepflanzen, ein Tiere-Memo, ein Erdbeerquiz und ein interaktives Werkstatt-Foto.