Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

Ausbildungs-Erfolg im Doppelpack

AGRAVIS Technik Münsterland-Ems

Die Ausbildung bei den AGRAVIS Techniken ist hervorragend. Das beweist jetzt wieder die AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH: Sie hat gleich zwei Kammersieger hervorgebracht. Die ehemaligen Azubis und ihre Ausbilder erzählen, worauf es ankommt und was sie mitbringen sollten.


Kurz und knapp

  • Hervorragende Ausbildung: Zwei Kammersieger bei der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH.
  • Ehemalige Azubis und ihre Ausbilder berichten, worauf es ankommt.
  • Außerdem: Was macht eigentlich Jan-Christoph Witte? Er wurde 2017 sogar zweitbester Land- und Baumaschinen-Azubi auf Bundesebene.

Ein Schulpraktikum brachte Maximillian Wahlert und Jakob Knoppik vor rund drei Jahren zur AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH. Beide fanden es so spannend, dass sie nach Schulabschluss dort die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker starteten: Maximillian Wahlert am Standort Warendorf und Jakob Knoppik in der Niederlassung Meschede. 2021 haben sie ihre Ausbildung abgeschlossen – beide als Kammersieger. Ein schöner Erfolg für die jungen Männer und für ihre Ausbilder Johannes Kellermann in Warendorf und Berthold Wiethoff in Meschede. Was machte „ihre“ Kammersieger zu besonderen Azubis? Beide betonen, dass die jungen Männer in der Schule keine Probleme hatten und in der praktischen Ausbildung technisches Verständnis, jede Menge Spaß an handwerklicher Arbeit und an Teamarbeit, aber eben auch Lernbereitschaft und Ehrgeiz zeigten.

Unterstützung durch die Ausbilder

AAD Technik Ausbildung Teaser
Jakob Knoppik (li.) und Ausbilder Berthold Wiethoff

Das haben die Ausbilder unterstützt: „Wir haben Maximillian durch das Stellen von anspruchsvollen und immer neuen Aufgaben während seiner Ausbildungszeit gefördert“, erzählt Kellermann. Wiethoff erklärt, wie der Standort Meschede Azubis auf die Abschlussprüfung vorbereitet: „Wir haben eine Elektrowand, wo er einzelne Beispiele selber aufbauen musste, zum Beispiel eine Relaisschaltung. Oder er musste Getriebe einstellen. So kann man sehen, ob es noch Lücken gibt, die nachgearbeitet werden müssen.“

Der 22-jährige Maximillian Wahlert, Kammersieger der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, ist inzwischen bei einem Lohnunternehmen, im Oktober möchte er ein Maschinenbaustudium beginnen. Der gleichaltrige Jakob Knoppik, Kammersieger der Innung für Land und Baumaschinentechnik Süd Westfalen, ist Geselle in Meschede und möchte sich später am Meister versuchen.

Die AGRAVIS als Ausbildungsbetrieb

Die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker ist für alle jungen Menschen geeignet, deren Herz für moderne Technik schlägt und die gerne an Maschinen und Fahrzeugen arbeiten. Die Ausbildung ist dual mit dem praktischen Teil im Betrieb und der Theorie in der Berufsschule. In dreieinhalb Jahren lernen die Azubis, Maschinen aus den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Forst- und Kommunalwirtschaft zu reparieren, zu warten und instandzusetzen.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein großer Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildungsquote liegt bei gut 9 Prozent. Die AGRAVIS bildet in insgesamt 17 kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen aus. Hinzu kommen zwei Duale Studiengänge. Im Technikbereich sind derzeit rund 340 kaufmännische und gewerbliche Auszubildende beschäftigt.

Ihr wollt mehr wissen zu Ausbildung und Karriere bei der AGRAVIS?

Hier geht´s zum Karriereportal der AGRAVIS. Oder schaut euch das Video an: „Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker: 360 Grad-Einblicke bei der AGRAVIS Technik“.

Was macht eigentlich …

Jan-Christoph Witte bei der Ehrung
Jan-Christoph Witte bei der Ehrung als zweitbester Land- und Baumaschinenmechatroniker-Azubi des Jahres 2017.

Jan-Christoph Witte?

Das Jahr 2017 wird Jan-Christoph Witte nicht vergessen. Der Land- und Baumaschinenmechatroniker, der bei der AGRAVIS Technik BvL GmbH am Standort Gronau seine Ausbildung absolvierte, holte zunächst den Kammer- und dann auch noch den Landessieg. Höhepunkt war der Bundesentscheid des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks. Am Ende war nur der Landessieger Brandenburg besser. Auf der großen Bühne der Agritechnica 2017 in Hannover erhielt Witte seine Auszeichnung als zweitbester deutscher Azubi Land- und Baumaschinenmechatroniker. Wittes Ausbilder war der Gronauer Werkstattmeister Berthold Rengers.

Im Anschluss an seine Ausbildung trat Jan-Christoph Witte am Standort der AGRAVIS Technik BvL GmbH in Coesfeld eine Stelle als Land- und Baumaschinenmechatroniker an und absolvierte die Meisterschule. „Seit Februar 2021 bin ich wieder zurück“, sagt Witte: Der heute 24-Jährige ist einer von zwei Werkstattmeistern (Verantwortungsbereich Landtechnik) bei der AGRAVIS Technik BvL in Gronau – dort, wo er vor fast acht Jahren seine Ausbildung begonnen hatte.