Ort Finden myfarmvis Login Karriere Kontakt Raiffeisenmarkt.de Facebook Twitter Instagram Xing YouTube WhatsApp LinkedIn Newsletter myfarmvis Expert Drucken Teilen Exyterner Link Deutsch English Uhrzeit Video Hinzufügen
Zurück zur Übersicht

(Fast) Kein Garten ohne Hochbeet und Grill

AGRAVIS aktuell digital 2104

Sich im eigenen Garten eine Wohlfühloase schaffen, das ist für viele gerade in heutiger Zeit noch wichtiger geworden. Wir haben nachgefragt, was dieses Jahr im Garten nicht fehlen sollte. Was neu ist oder nach wie vor noch im Trend liegt, verrät uns Jörn Schierloh. Er ist im AGRAVIS-Bereich Märkte der Category Manager Garten und damit Fachmann für alles, was die Raiffeisen-Märkte in diesem Segment anbieten.


Kurz und knapp

  • Der Garten als Wohlfühloase bleibt ein großes Thema
  • Trend Nummer eins: Hochbeete boomen nach wie vor
  • Auch Kräuter wachsen sehr gut in Hochbeeten
  • Trend Nummer zwei: der Gasgrill als Outdoorküche

Die Nachfrage an Hochbeeten ist nach wie vor ungebremst. Bei vielen Lieferanten kommt es derzeit sogar zu Verzögerungen, weil die Nachfrage so hoch ist. „Im Vergleich zum Jahr 2020 ist das Interesse an Hochbeeten sogar nochmal mehr geworden“, resümiert Schierloh. Gerne werden auch teure Hochbeete gekauft. Dabei bleibt es oft nicht nur bei einem einzigen. Dass Hochbeete auch in Zukunft aus unseren Gärten nicht mehr weg zu denken sind, da ist sich unser Experte sicher. Woher der Trend allerdings kommt, ist gar nicht so eindeutig zu beantworten. Bestärkt wird er aber von dem Wunsch vieler Menschen, im eigenen Garten oder auch auf dem Balkon zu gärtnern. Das Selbstgeerntete dann frisch bei einem gemütlichen Koch- oder Grillabend zu servieren, sorgt in jedem Fall für ein gutes Gefühl. Für den derzeitigen Trend spielen aber sicher auch die vielen Vorteile eines Hochbeetes eine Rolle – vom rückenschonenden Arbeiten bis hin zum größeren Schutz für Pflanzen.

Vorteile eines Hochbeetes

  • Die Erde erwärmt sich schneller. Dadurch gedeihen wärmeliebende Pflanzen wie Gurken oder Tomaten wesentlich besser.
  • Das Hochbeet kann je nach Belieben aufgestellt werden.
  • Körperliche Entlastung da das Unkraut jähten im Knien entfällt.
  • Der Pflegeaufwand ist geringer als der eines herkömmlichen Beetes.

Wie lege ich ein Hochbeet an?

Das klassische Hochbeet wird mit verschiedenen Erdschichten befüllt. Empfehlenswert ist der Aufbau in vier Schichten. Die unterste sorgt für eine gute Belüftung und sollte aus grobem Material wie Ästen bestehen. Darüber empfehlen sich Holzschnitzel, auf die dann eine Schicht mit Komposterde folgen sollte, bevor die letzte Schicht, die Pflanzschicht, mit einer speziellen Hochbeeterde angelegt wird.

Kräuter im Hochbeet anpflanzen

Neben Gemüsesorten können übrigens auch Kräuter in ein Hochbeet gepflanzt werden. Besonders geeignet sind Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei und Estragon. Eine ideale Ergänzung und das „gewisse Etwas“ zu Gegrilltem. Im Trend sind nämlich laut Jörn Schierloh nicht nur Hochbeete, sondern auch Grills, die derzeit sehr stark nachgefragt sind. Besonders beliebt sind Gasgrills.

AGRAVIS aktuell digital 2104

AGRAVIS aktuell digital 2104
Produkt-Tipp

Enders Gasgrill

Interesse an einem Gasgrill? Hier gelangen Sie zu Ihrer neuen Outdoorküche.

Hier online kaufen

Trend Nummer zwei: Der Gasgrill

„Im Verkauf von Grills erzielten die Raiffeisen-Märkte gegenüber Vorjahr bereits jetzt ein Umsatzplus von 70 Prozent“, berichtet Schierloh. Auch hier wird gerne auf hochpreisige Produkte zurückgegriffen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Gasgrill. „Der Trend geht ja in Richtung Outdoorküche, außerdem wird Essen immer mehr zu einem Event, und diesen Ansprüchen wird ein Gasgrill bestens gerecht. Durch die höhere und gleichmäßig bleibende Temperatur und auch durch die Ablagemöglichkeiten die ein Gasgrill bietet, können problemlos auch aufwendige Gerichte zubereitet werden“, erklärt der Experte. Letzten Endes entscheidet aber die eigene Vorliebe über die Art des Grills. Denn wer es lieber rustikal und traditionell haben möchte, der greift auf den klassischen Holzkohlegrill zurück.

Weitere Informationen gibt es bei ...

Jörn Schierloh, Category Manager Garten im Bereich Märkte
Telefon 0251 682-2705
E-Mail joern.schierloh@agravis.de
www.raiffeisenmarkt.de