Wir bieten echten Mehrwert

Interview

Interview mit Geschäftsführer Stefan Drenkpohl

Interview Stefan Drenkpohl

Wieso wurde die Region Bamberg für die Gründung des ersten AGRAVIS-Agrarzentrums in Bayern ausgewählt?
Stefan Drenkpohl: Unserer Überzeugung nach ist in Ober- und Unterfranken die Nachfrage nach einem starken genossenschaftlichen Partner für das klassische Agrargeschäft besonders ausgeprägt. Der Start unseres operativen Geschäfts bestärkt uns in dieser Einschätzung. Viele Landwirte begrüßen es, dass die AGRAVIS nun in der Region tätig ist.

Welche Erwartungen haben Sie an die geschäftlichen Aktivitäten?
Drenkpohl: Wir setzen uns nicht unter Druck. Die Aufbauphase ist noch in vollem Gange. Hier gehen wir in aller Ruhe und solide vor. Wir wollen kein schnelles Geschäft, wir wollen eine dauerhafte Beziehung und Partnerschaft zu den Landwirten in der Region aufbauen und diese kontinuierlich weiterentwickeln. Dafür stehen wir als AGRAVIS auch in anderen Regionen Deutschlands. Wir sind sicher, dass wir den Landwirten eine attraktive geschäftliche Alteeeeernative bieten können.

Sie bedienen zunächst die Segmente Pflanzenschutz, Düngemittel, Saatgut und die Getreideerfassung. Wie sehen die weiteren Pläne aus?
Drenkpohl: Zum Selbstverständnis der AGRAVIS Raiffeisen AG gehört es, der Landwirtschaft dabei zu helfen, dass sie erfolgreich arbeiten kann. Das beinhaltet, dass wir unseren Kunden zu allen Herausforderungen attraktive, innovative Produkte und Lösungen anbieten, die ihnen einen echten Mehrwert bringen. Diese Kundenorientierung gilt natürlich auch für die AGRAVIS Bamberg GmbH. Unser Ziel ist es daher, dass wir nach und nach die kompletten Bedarfe unserer Kunden abdecken.

Standortdaten ändern

Bestimmen Sie hier Ihren Standort. Tragen Sie hierfür lediglich Ihre PLZ sowie die Straße ein.