Tankstellenservice: Alles aus einer Hand

Robuste Zapfsäulen, effiziente Waschanlage, ansprechender Shop – bei Planung und Bau einer neuen Tankstelle kommt es auf viele Details an. Als Komplettanbieter realisiert die AGRAVIS Raiffeisen AG mit ihren Bereichen Tankstellen-Service Tankstellen-Service und Bauservice gemeinsam die Projekte von der Planung bis zur Inbetriebnahme. Das Kraichgau Raiffeisen Zentrum, das im Nordwesten Baden-Württembergs aktiv ist, suchte vor rund 18 Monaten für den Neubau einer Tankstelle in Bad Rappenau einen Generalübernehmer und wurde beim AGRAVIS-Bauservice AGRAVIS-Bauservice fündig.

Bildmaterial zum Content
Christian Lutz (li.), Kraichgau Raiffeisen Zentrum, und Thomas Erkert, AGRAVIS-Tankstellen-Service, haben sich regelmäßig über den aktuellen Stand des Neubaus ausgetauscht.Tankstellenservice: Alles aus einer Hand
Christian Lutz (li.), Kraichgau Raiffeisen Zentrum, und Thomas Erkert, AGRAVIS-Tankstellen-Service, haben sich regelmäßig über den aktuellen Stand des Neubaus ausgetauscht.

„Unser Ziel war es, das Projekt an ein Unternehmen aus dem genossenschaftlichen Verbund zu vergeben“, berichtet Christian Lutz, Prokurist des Kraichgau Raiffeisen Zentrums Kraichgau Raiffeisen Zentrums . „Außerdem wollten wir alles aus einer Hand. Mit der AGRAVIS Raiffeisen AG haben wir schnell den richtigen Partner gefunden.“ Seitens des AGRAVIS-Tankstellen-Service begleitete Thomas Erkert das Großprojekt bis zur Eröffnung. Der 51-Jährige war früher selbst Leiter mehrerer Tankstellen und weiß, worauf es im praktischen Betrieb ankommt.

Das gesamte Projekt wurde von Thomas Erkert und Projektleiter Daniel Müller vom AGRAVIS-Bauservice AGRAVIS-Bauservice überplant und den Anforderungen des Auftraggebers angepasst: Von den Entwürfen der baulichen Maßnahmen und technischen Ausstattung bis hin zur Shop-Gestaltung und Werbung kam jedes Detail auf den Prüfstand. Nach Fertigstellung der Pläne ging es an die Umsetzung.

Auf der 1.300 Quadratmeter großen Fläche sind acht Tankplätze entstanden, an denen Diesel- und Ottokraftstoffe sowie Autogas und AdBlue für Lkw und Pkw angeboten werden. Mit sechs Meter breiten Fahrbahnen ist viel Platz auch für große Fahrzeuge vorhanden. Die moderne Portalwaschanlage mit vier Programmen sorgt innerhalb von nur vier bis sieben Minuten für schonend gereinigte Fahrzeuge. Zwei leistungsstarke Staubsauger stehen für die Innenraumreinigung zur Verfügung. Im hell und freundlich gestalteten Shop wird ein klassisches Sortiment mit beispielsweise Getränken, Süßwaren, Lebensmitteln und Drogerieartikeln angeboten. Das Bistro lädt zum Verweilen bei Kaffee und Snacks ein.

Besonders stolz sind alle Beteiligten auf den attraktiven Shop mit Bistro. Verkaufsfläche und Verweilbereich wurden durch Raumteiler und verschiedene Fußböden optisch getrennt. Das Ambiente ist hell und einladend. Die Kunden können zwischen Kaffeespezialitäten, Kaltgetränken und verschiedenen Snacks wählen. „Der Tankstellen-Shop ist für das Kraichgau Raiffeisen Zentrum ein Alleinstellungsmerkmal“, macht Erkert deutlich. „In der Umgebung ist kein ähnliches Angebot zu finden.“ Christian Lutz ergänzt: „Das Sortiment kommt bei unseren Kunden gut an. Besonders Kaffee und Snacks zum Mitnehmen sind bereits echte Renner.“

Die Eröffnung, die kürzlich groß gefeiert wurde, war der feierliche Abschluss des Projektes in Bad Rappenau. Thomas Erkert ist schon beim nächsten Großprojekt im Einsatz, das derzeit bei der Raiffeisen Lippe-Weser AG in Rinteln läuft. Neben der kompletten Projektbetreuung von Neubauten ist der gebürtige Niedersachse auch bei kleineren Erweiterungen oder Modernisierungen erster Ansprechpartner für die genossenschaftlichen Tankstellenbetreiber. Dazu legt Erkert im Jahr rund 65.000 Kilometer auf der Straße zurück, um die Genossenschaften zu beraten und die Projekte zu betreuen. „Der Tankstellen-Service hat viele Facetten und jeder Tag kann eine oder mehrere Herausforderungen und Überraschungen bereithalten“, schmunzelt Erkert. „Das macht die Arbeit so spannend.“