Landtechnik-Auktion in Meppen stellt eigenen Rekord ein

Die internationale Landmaschinen-Auktion internationale Landmaschinen-Auktion im emsländischen Meppen bestätigt aufs Neue ihren bedeutenden Ruf als Europas größte Versteigerung von Landtechnik Landtechnik . Erstmals kamen bei einer Zwei-Tages-Auktion (18. und 19. November) insgesamt 1.786 Maschinen unter den Hammer. In neue Höhen schnellten ebenfalls die Bieterzahlen.

Bildmaterial zum Content


Rund 2.300 Registrierungen und damit mehr als jemals zuvor verzeichnete der Veranstalter Ritchie Bros. Aucioneers, das weltgrößte Auktionshaus von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie Industriegeräten, mit dem die AGRAVS Raiffeisen AG seit 2004 regelmäßig Landmaschinen-Versteigerungen durchführt.

Gebote aus 60 Ländern

„Es war die größte Auktion, die wir jemals durchgeführt haben“, zeigten sich Matthias Ressel, Vertriebsleiter Norddeutschland von Ritchie Bros. Auctioneers, sowie Guido Ottens, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Center GmbH zufrieden. Allein die Steigerung der Bieterzahl um rund 15 Prozent, die die Auktion live oder im Internet verfolgten, ist bemerkenswert. Gebote kamen aus 60 verschiedenen Ländern, ein Großteil aus Deutschland, aber auch aus Thailand, Peru, Kanada, den USA, Polen und den Niederlanden.

Zum Video Zum Video

Vor allem junge Gebrauchte Gebrauchte waren bei den Landwirten, Lohnunternehmern und internationalen Händlern beliebt. Ebenfalls im Bieterinteresse: ältere Modelle. „Die Preise waren auf einem stabilen Niveau und absolut marktgerecht“, fasst Ressel zusammen. Diese uneingeschränkte, öffentliche Auktion markiere den aktuellen Höhepunkt der über einen Zeitraum von zehn Jahren stetig gewachsenen, gut funktionierenden Kooperation mit der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Raupentraktor für 200.000 Euro versteigert

Die Auktion bot ein breit gefächertes Sortiment an landwirtschaftlichen Geräten sowie Maschinen für die Baubranche, wobei jedes Auktionslos in gewohnter Weise an den Höchstbieter, ohne vorherige Mindestgebote oder Festpreise, versteigert wurde. Die Bieter nahmen an der Auktion entweder direkt vor Ort auf dem Auktionsgelände, live online auf rbauction.com rbauction.com oder mit Abwesenheitsgeboten teil. Die größte Maschine, ein Raupentraktor der Marke Case-IH mit 600 PS ging für 200.000 Euro an einen Bieter aus Dänemark.

„Die Landtechnik-Auktion in Meppen, die wir seit einem Jahrzehnt gemeinsam mit Ritchie Bros. Auctioneers durchführen, hat für das Gebrauchtmaschinen-Geschäft der AGRAVIS Technik-Gruppe eine große Bedeutung. Die Versteigerung mit ihrer unvergleichlichen Atmosphäre ist ein wichtiges zusätzliches Standbein und gleichzeitig der richtige Weg für die Vermarktung von Landmaschinen, da wir neue Märkte und Länder erreichen“, unterstreicht Guido Ottens. Das habe die jüngste Auktion mit einem neuen Bieterrekord in beeindruckender Form noch einmal bestätigt.

Zum Video Zum Video