Raiffeisen Uckermark: Agrarbranche traf sich zum Saisonstart

Bereits zum zwölften Mal lud jetzt die Raiffeisen Uckermark Raiffeisen Uckermark , ein Unternehmen der AGRAVIS-Gruppe, zum Agrar-Dialog nach Schwedt in Brandenburg ein. Die Vortragsveranstaltung war mit mehr als 300 Gästen sehr gut besucht und erfreut sich auch bei den Referenten wachsender Beliebtheit.

Bildmaterial zum Content


In diesem Jahr sprachen Dr. Yelto Zimmer vom Johann Heinrich von Thünen Institut in Braunschweig, Prof. Dr. Andreas Gransee, Leiter Angewandte Forschung und Beratung Agro bei der K+S Kali GmbH in Kassel sowie Dr. Gernot Verch, Leiter der Forschungsstation Dedelow, und Ralf-Georg Keunecke von der Pflanzenbau-Beratung Pflanzenbau-Beratung der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Die Raiffeisen Uckermark empfängt immer zum Saisonstart ausgewählte Kunden zum Agrar-Dialog. „Für uns ist die Veranstaltung ideal, um mit den Landwirten noch besser ins Gespräch zu kommen, sie weiter von unserem Beratungs-Know-how und Service zu überzeugen“, sagte Geschäftsführer Thomas Frank am Rande der Veranstaltung.

Heute ist der Agrar-Dialog weit über die Grenzen des Geschäftsgebietes der Raiffeisen Uckermark hinaus bekannt. Was vor zwölf Jahren als kleines, informatives Treffen begann, ist heute eine Veranstaltung, an der das Interesse so groß ist, dass die Vorträge per Videoübertragung auf eine Leinwand im Foyer der Uckermärkischen Bühnen Schwedt übertragen werden.

„Künftige Herausforderungen im Ackerbau im internationalen Wettbewerb“ lautete die Überschrift des Vortrags von Dr. Yelto Zimmer. Er ging während seines Vortrags besonders auf die Anforderungen ein, denen sich die moderne Landwirtschaft im Allgemeinen, der Ackerbau im Besonderen sowie die damit verbundenen Rohstoffmärkte stellen müssen.

Prof. Dr. Andreas Gransee schlug den Bogen zurück zur heimischen Landwirtschaft und sprach zu den „Anforderungen an die Ernährung von Pflanzenbeständen unter sich verändernden Umweltbedingungen“. Das Thema vertieften Dr. Gernot Verch von der Forschungsstation Dedelow mit Ausführungen zu „Pflanzenproduktion im Frühjahr 2015 – Maßnahmen zur Bestandsführung“ und Ralf-Georg Keunecke von der Pflanzenbau-Beratung der AGRAVIS Raiffeisen AG mit seinem Vortrag „Pflanzenschutzmanagement in Raps und Getreide“.