Ätherische Öle im Milchviehbetrieb

Die AGRAVIS Raiffeisen AG entwickelte die Milkinvest-Ergänzungsfuttermittel auf Basis von ätherischen Ölen, Tanninen und Spurenelementen speziell für Milchkühe und Mastrinder. Das Ergänzungsfuttermittel steigert die Futtereffizienz durch höhere Protein- und Energieverfügbarkeit bei gleichzeitig deutlicher Entlastung des Gesamtstoffwechsels.

Bildmaterial zum Content
Werden Rinder über das Futter mit einer gewissen Menge an ätherischen Ölen versorgt, entlastet das den Stoffwechsel der Tiere und senkt Emissionen.Ätherische Öle im Milchviehbetrieb
Werden Rinder über das Futter mit einer gewissen Menge an ätherischen Ölen versorgt, entlastet das den Stoffwechsel der Tiere und senkt Emissionen.

Rinder produzieren täglich 200 bis 400 Gramm Methan. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Energiebilanz der Milchkuh und der Mastrinder. Bei der mikrobiellen Fermentation im Pansen gehen große Mengen der Futterenergie in Form von Methan und Ammoniak verloren. Eine Reduzierung dieser Gase entlastet den Gesamtstoffwechsel des Rindes und schont das Kilma. Ätherische Öle sind in der Lage, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Spezielle ätherische Öle haben eine antimikrobielle Wirkung auf bestimmte Bakterien wie zum Beispiel auf die sogenannten hyper-ammonia-producer (HAP), Bakterienarten wie Peptostreptococcus anaerobius oder Clostridium sticklandii. Beide Bakterienarten machen nur einen geringen Anteil der Mikroflora im Pansen aus, gehören aber zu den bedeutendsten Ammoniakproduzenten. Eine Wachstumshemmung dieser Bakterien reduziert die Ammoniakbildung im Pansen mit folgenden Vorteilen: Entlastung des Leberstoffwechsels, Optimierung des Energiehaushaltes, höheres Proteinangebot im Dünndarm.

Andere ätherische Öle hemmen die Aktivität von Methanbildnern. Dies führt zu einer verminderten Methanproduktion im Pansen. Zusätzlich wird der Stärkeabbau entschleunigt und in den Dünndarm verlagert. So stabilisiert sich der pH-Wert des Pansens, die Gefahr einer Acidose sinkt und der Anteil beständiger Stärke wächst.

Die Milkinvest-Ergänzungsfuttermittel auf Basis von ätherischen Ölen, Tanninen und Spurenelementen wurden speziell für Milchkühe und Mastrinder entwickelt. Ihre Kombination von Wirkstoffen steigert die Futtereffizienz durch höhere Protein- und Energieverfügbarkeit bei gleichzeitig deutlicher Entlastung des Gesamtstoffwechsels.

Unterschiedliche Rationstypen beeinflussen die im Pansen vorherrschende Bakterienflora sehr verschieden. Bei einer Ration mit einem hohen Anteil an Maissilage und Kraftfutter bilden sich bevorzugt stärkespaltende Bakterienarten. Wird eine Ration mit einem höheren Anteil an Grassilage und somit Rohfaser gefüttert, bildet sich ein anderes Bakterienmilieu. Spezielle ätherische Öle beeinflussen sehr unterschiedlich die Mikroflora im Pansen. Der Einsatz ätherischer Öle in der Milchviehfütterung muss gezielt auf die vorherrschende Ration abgestimmt werden.

Zur Auswahl stehen Milkinvest Yellow für Betriebe mit hohen Anteilen von Maissilage in der Ration oder Milkinvest Green für grasbetonte Rationen. Die Milkinvest-Produkte werden on top zur bestehenden Ration gefüttert.

Nähere Informationen zu den Miravit-Produkten Miravit-Produkten erhalten Sie bei der gebührenfreien Hotline, Tel. 0800 . 682-1133 oder im Internet unter www.miravit.de www.miravit.de .