Bei der Halbzeitunterhaltung der AGRAVIS-Tochter Baustoffhandlung Theodor Elbers GmbH im Spiel des SC Preußen gegen den SV Wehen-Wiesbaden mussten die Vertreter der fünf Fan-Mannschaften am vergangenen Samstag im Mittelkreis möglichst schnell einen Turm aus den Styroporkästen stapeln, der den Namenszug Elbers ergab. Das gelang Michél Hertz und Thomas Wilke für „Schön hier!“ in 33 Sekunden am schnellsten. Damit sicherten sie sich den Tagessieg und fünf Punkte für die Gesamtrangliste.

„FC Porto und Versand“ mit Till Menke und Julius Schulze-Bockeloh brauchten 36 Sekunden und wurden Zweite vor Andi Völkert und Ingo Austermann, die für „Die Busfamilie“ 52 Sekunden benötigten. Vierte wurden „Wienburgs Adlerträger“ mit Luis Guerra und Timo Hentschel (57 Sekunden) und auf dem letzten Platz landeten die „Goldenen Hähne“ mit Mika Peters und Simon Schneider (59 Sekunden).

Im nächsten Heimspiel gegen Holstein Kiel am Samstag, 29. Oktober, gibt es bei der AGRAVIS-Halbzeitunterhaltung das Spiel „Tor treffen“.