Einen klaren Tagessieg gab es bei der AGRAVIS-Halbzeitunterhaltung im Spiel gegen Mainz II für die Fan-Mannschaft „Goldene Hähne“. Jörg Riehemann zielte beim Spiel der AGRAVIS-Tochter Baustoffhandlung Theodor Elbers GmbH sehr genau und holte bei drei Versuchen aus fünf Metern gleich vier Eimer von den Styroporkästen, die im Mittelkreis platziert waren. Auch treffsicher zeigte sich Robert Smidt von „FC Porto und Versand“, der zwei Eimer runtergeschossen hat.

Die Vertreter von „Die Busfamilie“, „Schön hier!“ und „Wienburgs Adlerträger“ gingen leer aus. In der Gesamtwertung führen nach drei Heimspielen „FC Porto und Versand“ und „Goldene Hähne“ mit jeweils 13 Punkten.

Im Heimspiel der Adlerträger gegen den 1. FC Magdeburg findet das AGRAVIS-Spiel „Logo treffen“ statt. Im Mittelkreis wird ein AGRAVIS-Banner platziert, auf dessen mittleres "A" die Fans von einem selbst zu wählenden Startpunkt auf der Strafraumlinie schießen müssen. Jeder Schütze hat zwei Versuche, der bessere wird gewertet. Wer dem "A" am nächsten kommt, gewinnt.