Spannend war die Partie der Preußen gegen Magdeburg, spannend war auch die Halbzeitunterhaltung mit dem Spiel „Logo treffen“, das die Fan-Mannschaft „Schön hier!“ für sich entschieden hat. Frank Weber zielte von der Strafraumgrenze am besten auf das mittlere „A“ des AGRAVIS-Banners im Mittelkreis und sicherte seinem Team den Tagessieg und fünf Punkte.

Ebenfalls recht nah traf Robert Smidt für „FC Porto und Versand“. Auf Platz drei landete Mirko Winner für „Die Busfamilie“ vor Simon Berens („Wienburgs Adlerträger“) und Michael Peters für die „Goldenen Hähne“. In der Gesamtwertung führt „FC Porto und Versand“ mit 17 Punkten vor „Schön hier!“ mit 16 Punkten. Die anderen drei Mannschaften haben derzeit 14 Punkte auf dem Konto.

Weiter geht es am Samstag im Heimspiel gegen Werder Bremen II mit dem Spiel „Reifen treffen“ der AGRAVIS-Tochter Vovis Automobile GmbH.