Endlich wieder ein Heimsieg gegen Werder Bremen II und auch die Halbzeitunterhaltung hat einiges geboten. Beim Spiel „Reifen treffen“ der AGRAVIS-Tochter Vovis Automobile GmbH traf Michael Völkert für die Fan-Mannschaft „Die Busfamilie“ gleich zweimal den Ball aus sieben Metern durch einen der drei Reifen im Tor vor der Ostkurve. Damit sicherte er seinem Team den Tagessieg und fünf Punkte für die Gesamtwertung.

Jeweils einmal trafen Julius Schulze-Bockeloh für „FC Porto und Versand“ und Sebastian Bruns für „Wienburgs Adlerträger“. Sie sicherten sich vier Punkte. Ohne Treffer blieben Frank Weber für „Schön hier!“ und Florian Voß für die „Goldenen Hähne“.

In der Gesamtwertung führt nun „FC Porto und Versand“ mit 21 Punkten vor der „Busfamilie“ (19), „Wienburgs Adlerträgern“ und „Schön hier!“ (jeweils 18) und „“Goldene Hähne“ (16).

Im kommenden Heimspiel am 15. Oktober findet das Spiel „Turm bauen“ der AGRAVIS-Tochter Baustoffhandlung Theodor Elbers statt.