AGRAVIS-Cup 2016 für Titelsponsor ein Volltreffer

In Oldenburg vom 24. bis 27. November


Zum dritten Mal übernahm die AGRAVIS-Gruppe das Titelsponsoring beim Oldenburger Hallenreitturnier. Der AGRAVIS-Cup fand vom 24. bis 27. November 2016 in der EWE-Arena statt. „Wir brauchten allerdings keine drei Anläufe, um festzustellen, dass wir mit der Namensgebung für dieses Turnier einen Volltreffer gelandet haben“, so Dirk Bensmann, Vorstandsmitglied der AGRAVIS Raiffeisen AG. Schon in den vergangenen beiden Jahren sei in der EWE-Arena toller Sport zu sehen gewesen. „Und hinsichtlich Programm und Attraktivität legt der AGRAVIS-Cup jedes Jahr noch eine Schüppe drauf“, lobte Bensmann die Turnierverantwortlichen.

Aktuelle Ergebnisse gibt es hier Aktuelle Ergebnisse gibt es hier

Er nannte drei Gründe dafür, warum sich das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen beim Turnier in Oldenburg engagiere. Neben der Nachwuchsförderung, die ihren besonderen Ausdruck im AGRAVIS-Zukunftspreis und im Derby Dressage Cup findet, betrachte die AGRAVIS das Titelsponsoring auch als Bekenntnis zur stark landwirtschaftlich geprägten Region Oldenburg. Zudem stehe der Reitsport für Werte wie Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit und Respekt, die auch wesentlicher Bestandteil der AGRAVIS-Unternehmenskultur seien.

Das passt: Raiffeisen-Genossenschaften, AGRAVIS und Reitsport

Auf hohe Schnittmengen zwischen den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, der AGRAVIS und dem Reitsport verwies Hermann Mammen, Geschäftsführer der Raiffeisen-Warengenossenschaft Ammerland-OstFriesland eG: die Futtermittelproduktion Futtermittelproduktion im Werk Oldenburg, die hohe Affinität der Genossenschaftskunden zum Reitsport, das breite Angebot der Raiffeisen-Märkte Raiffeisen-Märkte an Reitsportartikeln und das große Interesse am AGRAVIS-Cup bei Kunden und Mitarbeitern.

Tag der regionalen Raiffeisen-Genossenschaften

Der Turniersamstag war erstmals als „Tag der regionalen Raiffeisen-Genossenschaften“ im Programm geführt. „Wir sind froh, dass es den AGRAVIS-Cup gibt. Ansonsten müsste man ihn erfinden“, so Mammen. Die Raiffeisen-Genossenschaften in der Region Oldenburg und in Ostfriesland boten abermals Eintrittskarten zum Vorzugspreis im Vorverkauf an. Sie waren auch Mitausrichter eines Plakatwettbewerbs (s. u.) im Vorfeld. Mehr als 300 emotionale Pferdemotive wurden eingereicht, sechs als Motive für AGRAVIS-Cup-Poster ausgewählt. Gemeinsam mit der AGRAVIS übernehmen die Genossenschaften beim Turnier selbst wieder verschiedene Prüfungen und geben Sonderehrenpreise.
Mammen: „AGRAVIS-Cup zum ersten, zum zweiten, zum dritten – unseren Zuschlag hat dieses Turnier.“

Aktuelle Berichte rund um den AGRAVIS-Cup 2016:

Weitere Infos und alle Ergebnisse gibt es hier hier auf den offiziellen Turnierseiten.