AGRAVIS Cup 2017 in Oldenburg

Vom EM-Titel zum AGRAVIS-Cup Mit Johanna Sieverding aus Cappeln kündigt sich starke Konkurrenz an


Johanna Sieverding aus Cappeln mit ihrer Stute Lady Danza (Foto: www.sportfotos-lafrentz.de).

Der Auftakt der Europameisterschaften hätten für Johanna Sieverding aus Cappeln nicht besser laufen können. Zusammen mit ihren Team Kolleginnen Lia Welschof (RuF Hövelhof), Rebecca Horstmann (RV Ganderkesee) und Linda Erbe (Krefeld) gewannen sie die Mannschafts-Goldmedaille bei den Europameisterschaften in der Altersklasse der Junioren (U21) am Donnerstag im niederländischen Roosendaal. In Absprache mit dem Nachwuchsbundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, wird der nächste große Start im Rahmen des AGRAVIS-Cup Oldenburg vom 2.-5. November 2017 sein.

Die frischgekürte Mannschaftseuropameisterin Johanna Sieverding aus Cappeln (Landkreis Cloppenburg) ist auf dem besten Wege an die Spitze des Sports. Mit ihrer achtjährigen Hannoveraner Stute Lady Danza von Dimaggio x Rubin Royal ist sie erst seit diesem Jahr international aktiv. In Hagen am Teutoburger Wald platzierten sich die beiden sowohl mit dem Team als auch in der Einzelwertung auf dem dritten Platz. Die 17-jährige Dressurreiterin ist bereits im Bundeskader. Ihre Zwillingsschwester Marlene ist ebenfalls hoch erfolgreich im Dressursattel unterwegs und Mitglied im Landeskader. In diesem Jahr konnte Marlene sich mit Belvedere, einem 13-jährigen Hannoveraner-Wallach von Belissimo M x Dream of Glory, in Hagen bei der Sichtung zum Preis der Besten in einer Dressurprüfung Klasse M**, die stark besetzt war, auf dem zweiten Platz platzieren.

Der AGRAVIS-Cup bietet für die Besten der Region die Chance, sich vor großer Kulisse zu zeigen. Neben den internationalen Dressur- und Springreitern werden sie Nachwuchsstars aus Cappeln am Sonntag starten. Ausgeschrieben ist die nationale Dressurprüfung in der Klasse M für Teilnehmer unter 18 Jahren – eine FEI Mannschaftsaufgabe. Im vergangenen Jahr waren sie bereits in der Ponyprüfung erfolgreich am Start.

Tickets und weitere Informationen finden Sie unter www.escon-marketing.de.

Reitturnier sucht Plakat – Kreative Köpfe gefordert

AGRAVIS-Cup wirbt mit Reitsport-Fans aus der Region – Mitmachen und gewinnen

Ein tolles Turnier braucht ein tolles Plakatmotiv: Auch 2017 sind Ideenreichtum und Talent der Reitsportfans gefordert, denn die Nordwest Zeitung und die Veranstaltungsagentur Escon-Marketing aus Emstek (Kreis Cloppenburg) rufen auf zum Fotowettbewerb für den AGRAVIS-Cup in Oldenburg vom 2. bis 5. November 2017. Gestützt wird die Initiative vom Titelsponsor AGRAVIS Raiffeisen AG. Mitmachen und gewinnen lautet die Devise.

Oldenburgs internationales Reitturnier bietet dafür reichlich Anregungen und kommt in diesem Jahr wieder mit neuen, frischen Ideen daher. So hat die Mannschafts-Dressurkür die Herzen der Zuschauer des Regionalsenders Oeins erobert und wird am Donnerstag zum Auftakt des AGRAVIS-Cups erneut live übertragen. Der TV-Sender Sport1 widmet sich am Samstag ausführlich dem Championat der GVO Versicherung - erste von zwei Prüfungen für die MITSUBISHI MOTORS Masters League.

Oldenburgs AGRAVIS-Cup in der EWE-Arena ist erstmals eine Station des Louisdor-Preises in der Dressur. Diese Serie richtet sich an acht bis zehn Jahre alte Dressurpferde und ist ähnlich wie der NÜRNBERGER Burg-Pokal praktisch ein Laufsteg für die Championatspferde der Zukunft. Oldenburg bietet die letzte Chance zur Finalqualifikation. Darüber hinaus glänzt das Event mit Klassikern wie dem Grand Prix, dem Grand Prix Special und der Grand Prix Kür und ist ein internationales Dressur-Highlight im Sportkalender.

Zukunftsträchtig - das gilt in jedem Fall für Vier- und Zweibeiner in Oldenburg, denn die Veranstalter bieten Nachwuchspferden und -reitern gleichermaßen eine internationale Plattform: Das gilt für den AGRAVIS-Zukunftspreis, der sein Finale in Oldenburg zelebriert, ebenso wie für den EY-Cup, der ebenfalls in Oldenburg Station macht. Beide Projekte richten sich klar an die Generation U25. Der Titelsponsor der Veranstaltung, die AGRAVIS Raiffeisen AG, legt Wert auf die ganzheitliche Sportförderung und hat die aufstrebende Garde stets im Blick. Junge Talente wie z. B. Laura Klaphake, die im Juni Deutsche Meisterin der Springreiterinnen wurde, oder Maurice Tebbel, der in Aachen mit der deutschen Equipe den Nationenpreis des CHIO gewann, sind ein Beleg dafür, wie wichtig Nachwuchsförderung ist.

Einfach Klasse - Großer Sport mit drittem Stern

Teilnehmer aus rund 15 - 20 Nationen sorgen für internationales Flair und Relevanz in den Springprüfungen des AGRAVIS-Cup. Kendra-Claricia Brinkop gewann 2016 das absolute Highlight des Turniers mit A la Carte NRW, den Großen Preis von Oldenburg. Auch die junge Siegerin ist ein exzellenter Beleg für den Sinn sorgsamer Nachwuchsarbeit. In diesem Jahr wird zum ersten Mal ein CSI3*-Event in den Weser-Ems-Hallen Oldenburgs ausgetragen - der dritte Stern ist also da. Packender Springsport, die begehrte Youngster-Tour für sieben und acht Jahre alte Nachwuchspferde, hocheleganter Dressursport im CDI und dazu spannende und aufregende Nachwuchsprüfungen, die auch für Reiterinnen und Reiter der Region erreichbar sind - all das macht den Wert des AGRAVIS-Cup aus.

Toller Sport - neues Plakat

Aktuell ziert die junge Springreiterin Laura Klaphake das Veranstaltungsplakat und die Flyer, jetzt wird ein neues Motiv gesucht, das dem AGRAVIS-Cup gerecht wird. Erlaubt ist was gefällt und mit dem Thema Reitsport in Verbindung steht. Dabei kann es sich um eine einzelne Person oder auch Personengruppen (eine Familie oder auch einen Reitverein) handeln. Unter allen Einsendungen werden drei Sieger ausgewählt. Wer gewinnt, findet sein Foto nicht nur auf sämtlichen Werbemitteln für das Turnier wieder, sondern bekommt außerdem Freikarten für die Veranstaltung und erhält einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.

Bis zum Sonntag, 20. August 2017 (24 Uhr), können die Fotos (mind. 2 MB groß) unter Angabe der vollständigen Adresse und Telefonnummer an presse@escon-marketing.de (04473 94 110) geschickt werden. Für alle Teilnehmer gelten die auf der Homepage Homepage veröffentlichten Teilnahmebedingungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gestärkt, optimiert, zukunftsorientiert Oldenburgs AGRAVIS-Cup gespickt mit vielen Neuerungen


Zum fröhlichen Get-together trafen sich u. a. Gernold Lengert (Vorstandsvorsitzender der GVO Versicherung), Florian Ostendorf (AGRAVIS Raiffeisen AG, Kommunikation), Stephan Precht (Wandscher Gruppe, Verkaufsleiter), Vivien Lamping (GVO Versicherung), Roland Greife (AGRAVIS Raiffeisen AG, Kommunikation), Kathrin Brandes (Delmenhorster Kreisblatt), Markus Cord (Antenne Niedersachsen), Kurt Wassermann (Wassermann Zahntechnik), Niklas Droste (ESCON-Marketing, Sponsoring), Oliver Schulze-Brüning (Sportlicher Leiter), Kenan Rexhepi (Elite Security Team), Dr. Kaspar Funke (ESCON-Marketing, Geschäftsführer) und Luzie Kloepper (Antenne Niedersachsen) (v.l.) (Foto: Fotodiele, T. Henkensiefken)


Spitzensportler zu Gast in Oldenburg
Vom 2. bis 5. November 2017 werden wieder Spitzensportler aus aller Welt in Oldenburgs Weser-Ems-Hallen um Siege und Platzierungen im Dressurviereck und im Springparcours kämpfen. Gleichzeitig finden die Besten der Region eine Basis, sich beim AGRAVIS-Cup vor großer Kulisse zu zeigen. Das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen AGRAVIS Raiffeisen AG ist zum vierten Mal Titelsponsor des Turniers.

Seit dem Umzug in die große Arena ist die Veranstaltung zu einem richtigen Eventerlebnis geworden. Mit dem Engagement der GVO Versicherung für die Mannschaftsdressur konnte ein vermehrter Andrang auf diese Prüfung verspürt werden. Vereine aus der Region demonstrieren unter Unterstützung ihrer mitgereisten Fans eine selbstkreierte Kür zu Musik. Die Mannschaftsdressur bildet den ersten Höhepunkt des AGRAVIS-Cups und zugleich den Abschluss der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstagabend. Bei den Mannschaften fand es großen Anklang, dass sie einen Abend speziell für sich erhalten haben. Im vergangenen Jahr nahmen 15 Mannschaften an der Prüfung teil. Das Besondere war zudem, dass die Teams nicht nur für ihr reiterliches Können und die Kreativität der Kür bewertet wurden, sie konnten zudem attraktive Preise für den besten Fanclub erhalten.

Mit TV-Übertragung

Erfreulicherweise ist es durch gute Zusammenarbeit gelungen, die TV-Sender Oeins und sport1 für den AGRAVIS-Cup erneut zu gewinnen. Neben der Mannschaftsdressur am Donnerstag (oeins), werden Ausschnitte des Championat der GVO Versicherung am Samstagabend, den 04.11.2017 in der Zeit von 19.00 Uhr – 20.30 Uhr live (sport1) übertragen.

Talentierte Dressurstars von morgen

Und nicht nur die jungen Springpferde bekommen beim AGRAVIS-Cup die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen, sondern auch die talentierten jungen Dressurstars von Morgen. Es wird eine Finalqualifikation des Louisdor-Preis in Oldenburg ausgetragen werden. Diese Prüfung für acht- bis zehnjährige Dressurpferde ermöglicht es, junge Talente behutsam in den internationalen Sport zu bringen. Die Prüfungsaufgaben enthalten alle Elemente des Grand Prix, aber die Anforderungen für die Pferde sind etwas reduziert. Dass die Serie Früchte trägt, zeigen die Sieger der vergangenen Jahre, wie El Santo mit Isabell Werth und Dablino mit Anabel Balkenhol, die beide schon die deutschen Farben auf Championaten vertreten durften. Oldenburg zeichnet als besonderer Austragungsort der Finalqualifikation aus, da die Prüfung als einzige Etappe in der Halle ausgetragen wird. Die Serie, präsentiert von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, macht auf expliziten Wunsch der Reiter Halt in Oldenburg. Dressurgrößen, wie Fabienne Lütkemeier, Kathleen Keller und auch Bundestrainerin Monica Theodorescu haben sich aufgrund der Kompaktheit der Veranstaltung, der guten Bodenverhältnisse und des gesamtsportlichen Angebotes für die Finalüberprüfung in Oldenburg ausgesprochen.

Apropos Future: Der Titelsponsor der Veranstaltung, die AGRAVIS-Raiffeisen AG, legt Wert auf die ganzheitliche Sportförderung und hat die Springsportgeneration U25, die aufstrebende Garde, stets im Blick. Der AGRAVIS-Zukunftspreis feiert in Oldenburg wieder sein Finale. Die Nachwuchshoffnungen Gerrit Nieberg, Niklas Krieg und Laura Klaphake haben die Veranstaltungen in Münster und Nörten-Hardenberg zum Punktesammeln im Zukunftspreis genutzt. Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften vom vergangenen Wochenende zeigen, dass die AGRAVIS Raiffeisen AG mit ihrer Unterstützung sprichwörtlich auf das „richtige Pferd“ gesetzt hat. Laura Klaphake ging als Deutsche Meisterin hervor.

Der AGRAVIS-Cup erhält eine weitere Aufwertung des Turniers. 2017 wird zum ersten Mal ein CSI3*-Event in den Weser-Ems-Hallen Oldenburgs ausgetragen. Im Rahmen dieses CSI3* ist Oldenburg zudem Station der Springsportserie MITSUBISHI Masters League. Die besten Reiter der Turniere beim Hardenberg Burgturnier, bei der Pferd International München-Riem, dem Int. Pfingstturnier Wiesbaden, beim CSI Twente, bei den DKB Pferdewochen Rostock, beim Chiemsee Pferdefestival, beim S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier, beim AGRAVIS-Cup Oldenburg, beim CSI Basel und beim K+K Cup Münster qualifizieren sich für das MITSUBISHI Masters League Finale im März 2018 in Dortmunds Westfalenhallen.

Rückblick: AGRAVIS-Cup 2016

AGRAVIS-Cup in Oldenburg - für Titelsponsor ein Volltreffer


Mit dem Sieg einer jungen Amazone - Kendra-Claricia Brinkop mit A la Carte NRW - endete der AGRAVIS-Cup 2016 in Oldenburg und erzeugte riesige Begeisterung. Schon jetzt können Pferdesportfans sich Tickets für die Neuauflage 2017 des internationalen Hallenturniers in Oldenburg vom 2. bis 5. November sichern.

Dann kehrt die Dressur- und Springsportelite zurück in die große EWE Arena im Herzen des Pferdelandes und sorgt an vier Tagen für spannenden Sport und tolle Shows. Von Donnerstag bis Sonntag erwartet den Besucher in den Weser-Ems-Hallen ein toller Mix aus Sport und Unterhaltung. Von der regionalen Mannschaftsdressur am Donnerstag über die Grand Prix de Dressage mit Starbesetzung am Freitag, Springprüfungen der schweren Klasse am Samstag, bis hin zum Großen Preis von Oldenburg am Sonntag, bietet der AGRAVIS-Cup zahlreiche Highlights.

Reitsport-, Mode- und Lifestyle Begeisterte können sich wieder auf ein großzügiges Angebot freuen. Namenhafte Unternehmen laden erneut zum Shoppen, Schlemmen und Verweilen ein. Dass die international bekannten Reiter vom Abreitplatz zur Arena durch die Ausstellunsgwelt reiten, findet immer wieder großen Anklang und lässt die Besucher Emotionen von Pferd und Reiter hautnah miterleben.

Internationale Weltranglistenspringen, die großen Dressurklassiker, Nachwuchsprüfungen im Parcours und im Dressurviereck, der EY-Cup der Generation U25 und der AGRAVIS Zukunftspreis, eine verlockende große Ausstellung und der legendäre Gala-Abend - all das macht den anziehenden Mix des Pferdesportwochenendes beim AGRAVIS-Cup aus.

Tickets und weitere Informationen finden Sie hier. hier.