Derby Dressage Cup startet in eine neue Runde


V. li.: Hans-Dietmar Wolff (Deutscher Reiter- und Fahrerverband e.V. | Vorsitzender der Fachgruppe Dressur), Dr. Hans-Peter Karp (Geschäftsführer der DERBY Spezialfutter GmbH), Sophie Holkenbrink, Lars Schulze Sutthoff sowie im Hintergrund hoch zu Ross: Julia Funke

Ende Jjanuar 2016 trainierten Dressurtalente (Leistungsklasse 1-3 der Jahrgänge 1991 bis 1994) aus dem ganzen Bundesgebiet auf der Anlage von Hans-Jürgen Meyer in Nottuln unter Anleitung des renommierten Dressurausbilders Dolf-Dietram Keller (Luhmühlen). Der Lehrgang wurde initiiert durch den Deutschen Reiter- und Fahrerverband unter Regie des Fachgruppenvorsitzenden für den Bereich Dressur, Hans-Dietmar Wolff. Zugleich bot sich Gelegenheit, die erfolgreichsten Teilnehmer beim Derby Dressage Cup 2015 zu ehren. Diese Nachwuchswertung für Dressurreiter unter 25 Jahren hat die Derby Spezialfutter GmbH Derby Spezialfutter GmbH gemeinsam mit Hans-Dietmar Wolff und der Escon-Marketing GmbH entwickelt.

Jahresration Derby Pferdefutter und Geld für die Besten

Sophie Holkenbrink (Münster-Albachten) als Serienbeste und Lars Schulze Sutthoff (Greven) sowie Juliette Piotrowski (Kaarst) erhielten als Lohn für ihre Leistungen eine Jahresration Derby Pferdefutter. Sophie Holkenbrink wurde darüber hinaus sprichwörtlich mit einem „Sahnebonbon“ beglückt. Aufgrund ihrer besonderen Erfolge im Sport erhielt die junge Amazone einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro aus den Händen von Hans-Dietmar Wolff und Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer der Derby Spezialfutter GmbH.

Gezielte Nachwuchsförderung junger Dressurreiter

Das Ziel des Derby Dressage Cups ist die gezielte Nachwuchsförderung junger Dressurreiter im Deutschen Dressursport und der Aufbau von Spitzensportlern für die Zukunft. Junge Talente haben die Chance, sich auf ausgesuchten Turnierstandorten und bei speziellen Prüfungen mit ihrem Können zu empfehlen und mit ihren Erfolgen zu überzeugen. Am Ende des Jahres werden die vielversprechendsten Talente ausgewählt und erhalten einen Zuschuss zur Förderung ihrer sportlichen Zukunft.

Serienkonzept zur neuen Saison

„Wir freuen uns auf die bevorstehende neue Saison beim Derby Dressage Cup“, sagt Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer der Derby Spezialfutter GmbH, einer Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG. Zur diesjährigen Serienkonzeption gehören unter anderem der Signal Iduna Cup in den Dortmunder Westfalenhallen (3. bis 6. März 2016), die Bettenröder Dressurtage (7. bis 10. Juli 2016), der AGRAVIS Cup in Oldenburg (24. bis 27. November 2016) und der K+K Cup K+K Cup in der Halle Münsterland (11. bis 15. Januar 2017). „Weitere Veranstaltungen in Mitteldeutschland werden noch in die Serienkonzeption aufgenommen“, ergänzt Dr. Kaspar Funke, Geschäftsführer der Agentur Escon-Marketing GmbH.

Junge Talente fördern

Die Derby Spezialfutter GmbH arbeitet bei dieser Initiative zur Nachwuchsförderung eng mit der Fachgruppe Dressur im Deutschen Reiter- und Fahrerverband zusammen. „Es geht darum, jungen Talenten die Entscheidung zu erleichtern, tatsächlich im Leistungssport zu verbleiben. Und da kann die Unterstützung für die Dauer eines Jahres durchaus ein Anreiz sein“, macht Karp deutlich. Der Derby Dressage Cup besteht pro Turnier aus einer Dressur des Niveaus Inter A und einer Inter B. Startberechtigt sind Teilnehmer unter 25 Jahren mit allen Pferden, sofern diese nicht in Prüfungen des Piaff-Förderpreises oder im Grand Prix platziert waren.

Entscheidend für den sportlichen Erfolg ist natürlich auch das richtige Futter. Hier bietet die Derby Spezialfutter GmbH als einer der bedeutendsten Hersteller von Pferdefutter in Deutschland und Europa eine Vielfalt an Produkten für Sport, Zucht und Freizeit an.