Agrarunternehmertage 2017

Mäßige Silage-Qualitäten gezielt ergänzen: Zwei Konzepte – ein Ziel




Die Witterungsbedingungen im vergangenen Jahr stellten die Landwirte vor eine große Herausforderung bei der Ernte der Grassilage Grassilage. Häufig konnte der optimale Schnittzeitpunkt nicht eingehalten werden, was sich in der Qualität der Silagen niederschlug. Dies führte insbesondere zu hohen Rohfasergehalten. Auch der Silomais wurde aufgrund des trockenen und warmen Spätsommers auf vielen Standorten mit zu hohen Trockenmasse- und Rohfasergehalten eingefahren. Zum einen resultiert dies daraus, dass die Silagen insgesamt verringerte Energiegehalte aufweisen. Zum anderen sinkt die Futteraufnahme, da die hohen Rohfasergehalte der Silagen zu einer längeren Verweildauer im Verdauungstrakt führen.

Fütterung zwingend anpassen

Die Anpassung der Fütterung auf diese mäßigen Qualitäten ist zwingend notwendig, um Gesundheits- und Leistungseinbußen zu vermeiden. Die AGRAVIS Raiffeisen AG bietet unter anderem zwei besondere Ansätze auf Basis von Ergänzungsfuttermitteln an, um ein Energiedefi zit und die damit verbundenen Negativeinflüsse auf Gesundheit und Leistung bei den Kühen zu vermeiden. Während mit dem Einsatz von Crystalyx-Leckmassen Crystalyx-Leckmassen eine Erhöhung der Grundfutteraufnahme und eine Verbesserung der Verdauung im Pansen erreicht werden können, zielt der Einsatz von Miravit KuhPower Miravit KuhPower darauf ab, die Ration energetisch aufzuwerten und den Pansen zu entlasten.

Miravit Kuhpower

Miravit Miravit Kuhpower wertet die Ration mit schonenden Energiequellen auf Fette sind die energiereichsten Futtermittel für Wiederkäuer. Der Energiegehalt liegt bei 20 bis 25 Megajoule Netto-Energie-Laktation pro Kilogramm (2,5-facher Gehalt von Getreide). Der Fettgehalt in der Gesamtration sollte maximal 5 Prozent betragen. Miravit KuhPower ist ein Ergänzungsfuttermittel, das unter anderem aus geschütztem Palmfett und aufgeschlossener Leinsaat zusammengesetzt ist.

Eingesetzt wird es, um den Energiegehalt der Gesamtration zu erhöhen. Das enthaltene Palmfett ist vor dem Abbau im Pansen geschützt und wird erst im Dünndarm zu nutzbarer Energie verstoffwechselt. Dies hat den Vorteil, dass die Mikroben im Pansen nicht beansprucht und der Pansen sowie die Leber entlastet werden.

Schmackhafte Komponenten wie Leinsaat und Zuckerrübenschnitzel sorgen für eine gute Futteraufnahme (auch bei Handvorlage). Der hohe Traubenzuckergehalt bietet eine leicht verdauliche Energiequelle und unterstützt die Kuh beim Ausgleich des Energiedefizites.

Infos zu diesem Thema gibt es bei Dominique Jeske, Telefon 0173 . 7293226, dominique.jeske@agravis.de oder unter www.miravit.de www.miravit.de.

Crystalyx-Leckmasse

Crystalyx-Leckmassen Crystalyx-Leckmassen steigern die Rohfaserverdauung im Pansen. Durch Crystalyx wird die Aktivität und Anzahl der Pansenmikroben gesteigert. Diese erhöhen die Rohfaserverdauung bzw. NDF-Verdauung im Pansen. Dadurch wird die Verweildauer des Futters im Verdauungstrakt reduziert. In der Folge steigt die Grundfutteraufnahme mit entsprechend höherer Energieaufnahme.

Crystalyx enthält einen hohen Anteil dehydrierter (entwässerter) Melasse und Pflanzenfett. Der daraus resultierende hohe Zucker- und Energiegehalt kommt den geringen Zuckergehalten vieler Grassilagen entgegen. Allein der Energiewert von 200 Gramm dieses Ergänzungsfuttermittels entspricht einer rechnerischen Leistungssteigerung von 0,5 kg Milch. Zudem wird durch das ständige Lecken die Speichelproduktion und somit die Pansen-Abpufferung angeregt. Insgesamt führt der Einsatz von Crystalyx zu einem effi zienten und wiederkäuergerechten Anstieg der gesamten Energieaufnahme. Typischen Folgeerkrankungen eines Energiedefizits wird vorgebeugt.

Infos zu diesem Thema gibt es bei Gerald Krabbe, Telefon 0172 . 2316560, gerald.krabbe@agravis.de oder unter www.crystalyx.info www.crystalyx.info.