Agrarunternehmertage 2017

Plantinum speckt ab: Gräsermischungen 2017 mit schlanker Linie




Die AGRAVIS Raiffeisen AG tritt im Grünland mit ihrer Marke Plantinum Plantinum mit einem neuen Team aufs Feld. Anregungen und Erfahrungen aus der Praxis gaben Anlass das bisherige Sortiment zu überarbeiten. Im Vordergrund der Entwicklung stand das Prinzip „Plantinum ist von Kunden für Kunden“.
Das Ergebnis der gemeinsamen Schmiede von AGRAVIS und Landwirten hält nun Einzug in die Läger.

Das kommende System ist einfach und klar strukturiert. Acht neue Mischungen vereinen alle Eigenschaften des bisherigen Leistungsangebotes. Charakteristisch ist die Gliederung in drei Segmente. Das Basis-Segment besteht aus drei Mischungen, die zur Grundausstattung gehören – den „Must-Haves“. Ergänzt wird dieses um das Spezial- sowie Protein-Segment für besondere Ansprüche. Hinter der Dreiteilung steht der Wunsch, das Mischungskonzept übersichtlich zu gestalten. Knackige Namen und spannende Motive sollen frischen Wind ins Gras bringen. Darüber hinaus erleichtert die übersichtliche Aufteilung den Kunden, sich gut zurecht zu finden.

Mischungsnamen wie „Plantinum Norddeutsch“ verweisen schnell auf wechselfeuchte Standorte, optisch aufgemacht mit einem Anker, der im Gras liegt, ist das Gesamtbild komplett. Die ausgesprochen winterharten und moorgeeigneten Deutschen Weidelgräser der mittleren und späten Reifegruppe eignen sich für eine intensive Nutzung als Mähweide. Das hohe Ertragspotential dieser Mischung wird durch Wiesenlieschgras als Mischungspartner abgesichert.

Weitere Informationen gibt es hier hier