AGRAVIS spendet 6.900 Kilogramm Hunde- und Katzenfutter

17.12.2018

Katzen, Hunde, Kaninchen oder Meerschweinchen – so manches Haustier landet im Tierheim und das aus ganz unterschiedlichen Gründen. Eines ist allerdings allen gemeinsam: Sie haben großen Appetit – vor allem die zahlreichen Katzen und Hunde. Mehr als 80 Kilogramm Futter verspeisen die Vierbeiner der beiden Tierheime Ahlen und Münster täglich.

Bildmaterial zum Content
16 Paletten Katzen- und Hundenahrung übergaben Johannes Emmerich und Kim Pannewick von der AGRAVIS Raiffeisen AG an Christiane Schäfer (2.v.re.) vom Tierheim Ahlen sowie Peter Wawerzonnek vom Tierheim Münster. AGRAVIS spendet 6.900 Kilogramm Hunde- und Katzenfutter
16 Paletten Katzen- und Hundenahrung übergaben Johannes Emmerich und Kim Pannewick von der AGRAVIS Raiffeisen AG an Christiane Schäfer (2.v.re.) vom Tierheim Ahlen sowie Peter Wawerzonnek vom Tierheim Münster.

Etwa 200 Tiere beheimaten die beiden Auffangstationen insgesamt. „Und die wollen versorgt sein“, sagen Peter Wawerzonnek vom Tierheim in Münster und Christiane Schäfer vom Tierheim in Ahlen.

Erfahrung mit Tieren mit großem Appetit hat die AGRAVIS-Gruppe, die jährlich rund 4,6 Millionen Tonnen Mischfutter für Nutztiere produziert. Darüber hinaus versorgt das münstersche Unternehmen über das AGRAVIS-Distributionszentrum unter anderem zahlreiche Genossenschaften und Raiffeisen-Märkte Raiffeisen-Märkte mit einem breiten Portfolio an Stückgütern und Sackwaren – und unter anderem auch mit Futtermitteln Futtermitteln für kleine und große Haustiere. „Da lag der Gedanke nahe, auch ein bisschen zur Versorgung von Heimtieren beizutragen“, erläutert Johannes Emmerich, Junior Category Manager Heimtier bei der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Aufgrund von Relaunches bei den Markenartikeln stellt die AGRAVIS Raiffeisen AG mit freundlicher Unterstützung der Marken Mera, Sanabelle, HappyDog und Whiskas den beiden Tierheimen 16 Paletten mit Futtermitteln zur Verfügung, insgesamt fast sieben Tonnen.