AGRAVIS-Gruppe zieht positives Fazit der EuroTier 2014

Zukunft füttern mit AGRAVIS

Als eindrucksvollen Beleg für die Schlagkraft und den Ideenreichtum der Landwirtschaft bewertete Dirk Bensmann, Vorstandsmitglied der AGRAVIS Raiffeisen AG, die EuroTier 2014, die am Freitag (14. 11. 14) in Hannover zu Ende ging. Mehr als 100.000 Besucher die Messe-Tage, um sich über die neuesten Entwicklungen in den Themen Tierproduktion und -management, über Potenziale in der modernen Tierhaltung sowie Technik und Genetik zu informieren.

„Es beeindruckt mich immer wieder aufs Neue, wie aus kreativen Ideen praktische Lösungen werden“, sagte Bensmann am Rande der Veranstaltung. 2.360 Aussteller aus 49 Ländern waren zu Gast in der niedersächsischen Hauptstadt – Zahlen, die zeigen, wie wichtig die Messe im internationalen Geschäft ist.

Auch die AGRAVIS Raiffeisen AG nutzte das Zusammenkommen in Hannover als Plattform, um das umfangreiche Portfolio des Konzerns zu präsentieren. So wurden am Stand nicht nur zahlreiche Produktneuheiten vorgestellt – Kunden konnten bei der AGRAVIS umfassende, auf sie und ihren Betrieb zugeschnittene Konzepte erhalten. „Wir begegnen unseren Kunden auf Augenhöhe. Wir wollen ihnen nicht nur an einer, sondern an möglichst vielen Stellen helfen, damit sie wirtschaftlich erfolgreich sind“, betonte Bensmann. Die Messeauftritte waren daher ganz bewusst auf dem intensiven Austausch zwischen den Raiffeisen-Genossenschaften, deren Kunden und den AGRAVIS-Produktionsberatern ausgelegt. Im Zentrum des AGRAVIS-Auftritts standen Produkte und Beratungen, die die Stallhygiene , die Fütterung und Tiergesundheit in den Fokus stellen.

Darüber hinaus zeigte die AGRAVIS-Gruppe während der EuroTier auch, was sie als Arbeitgeber zu bieten hat. „Wir haben viele, qualitativ hochwertige Gespräche geführt und auch direkt einige Bewerbungen bekommen“, berichtet Eva-Maria Sebbel, Referentin Personalmarketing bei der AGRAVIS. Schüler Schüler , Studenten Studenten , Absolventen Absolventen und erfahrene Fachkräfte erfahrene Fachkräfte konnten sich über Einstiegsmöglichkeiten wie Praktika, Praktika, Traineeprogramme Traineeprogramme und offene Stellen offene Stellen informieren.

Die parallel stattfindende EnergyDecentral bot zum 14. 11. 14 die gesamte Breite der technologischen Entwicklungen auf dem Feld der Bioenergie, der regenerativen Energie sowie der Technik rund um die dezentrale Energieversorgung ab. Vertreten war die AGRAVIS dort mit einem Stand ihrer Biogasmarke TerraVis . Die Verantwortlichen zeigten sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Messeverlauf. „Die intensiven Gespräche mit den Besuchern haben gezeigt, dass zur Optimierung der Anlagen Rede- und Handlungsbedarf besteht“, sagt Dr. Philipp Spinne, Vertriebsleiter der TerraVis. Es habe sich daher als richtig herausgestellt, dass sich die TerraVis zusammen mit den AGRAVIS-Bereichen schon frühzeitig um Themen wie Prozessoptimierung und Stromdirektvermarktung in bestehenden Anlagen gekümmert habe. Auf der EnergyDecentral waren insgesamt 350 Aussteller aus dem In- und Ausland vertreten.

Hier gibt es weitere aktuelle Berichte rund um die AGRAVIS auf der EuroTier 2016 Hier gibt es weitere aktuelle Berichte rund um die AGRAVIS auf der EuroTier 2016 .