AGRAVIS Technik-Gruppe in Bewegung

20.02.2017

Die AGRAVIS Technik-Gruppe AGRAVIS Technik-Gruppe hat in den vergangenen Monaten viel investiert, um für ihre Kunden noch leistungsstärker zu werden. Die Neuorganisation der AGRAVIS Technik-Gesellschaften mit der Trennung des Vertriebs der Marken Agco/Fendt Agco/Fendt und Claas Claas in der Region Westfalen und dem westlichen Niedersachsen, die zum 1. Januar 2016 in Kraft trat, spielt dabei eine große Rolle.

Bildmaterial zum Content
Symbolische Schlüsselübergabe in Melle-Wellingholzhausen: v.li:. Friedbert Vollmers, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH, Betriebs-leiter Torsten Panhorst, Andreas Bröker und Henrik Kuhlage (beide AGRAVIS Bauservice).AGRAVIS Technik-Gruppe in Bewegung
Symbolische Schlüsselübergabe in Melle-Wellingholzhausen: v.li:. Friedbert Vollmers, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH, Betriebs-leiter Torsten Panhorst, Andreas Bröker und Henrik Kuhlage (beide AGRAVIS Bauservice).

Gerd Schulz, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Holding GmbH, hatte betont: „Die neue Markenstrategie ist ein Zukunftsprogramm, von dem die Mitarbeiter ebenso wie die Kunden und Lieferanten profitieren werden. Wir bauen weitere Standorte und modernisieren unsere Werkstätten.“ Dieses Versprechen wird gehalten.

Ladbergen war der erste neu gebaute Standort. Für die Kunden war es ein überschaubarer Umzug angesichts der zwölf Kilometer von Lengerich nach Ladbergen, für die Mitarbeiter des Claas-Händlers AGRAVIS Technik BvL GmbH ein Quantensprung. Seit Anfang September 2016 arbeiten die 25 Kollegen am neuen Standort. Dort umfasst das Areal 15.000 Quadratmeter in unmittelbarer Nähe zur Autobahn, der B 475 und mit dem Flughafen Münster/Osnabrück vor der Haustür.

150 Gäste bei Schlüsselübergabe

Der Agco/Fendt-Händler AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH investierte gleich in zwei Standorte. Anfang Dezember 2016 eröffnete die neue, 7.800 Quadratmeter große Niederlassung in Melle Niederlassung in Melle mit Empfang und zwei Schautagen. Rund 150 Gäste waren gekommen, um bei der symbolischen Schlüsselübergabe dabei zu sein. Friedbert Vollmers, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH, betonte in seiner kurzen Eröffnungsrede die Wertschätzung der Sparte Technik für das Unternehmen: „Die AGRAVIS hat sich zur Landtechnik bekannt und trägt Investitionen wie diese in größere und modernere Standorte mit. Wir werden den Standort nun mit Leben füllen.“

Melle ist "dualer Standort"

An zwei Schautagen strömten die Besucher auf das Gelände der AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH. Nach über 30 Jahren hatte die AGRAVIS Technik das Gewerbegebiet in Halle-Gartnisch in Nordrhein-Westfalen verlassen und sich 20 Kilometer weiter in Niedersachsen neu angesiedelt. Direkt nebenan befinden sich jetzt die Kollegen der AGRAVIS Technik Saltenbrock GmbH AGRAVIS Technik Saltenbrock GmbH, die Claas vertreibt. Melle ist einer der „dualen Standorte“ der AGRAVIS Technik.

In der Fläche präsent sein

In Brakel wird die AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH außerdem im Frühjahr 2017 einen neu gebauten Standort der Raiffeisen Lippe-Weser AG pachten. Mit rund 22.000 Quadratmetern ist auch dieser Standort auf Wachstum ausgerichtet. Die AGRAVIS Technik Münsterland Ems GmbH AGRAVIS Technik Münsterland Ems GmbH startete mit ihrem neuen Agco/Fendt-Standort in Fürstenau Agco/Fendt-Standort in Fürstenau ins Jahr 2017. Am 2. Januar öffneten sich hier die Türen für die Kunden. Das Gelände in Fürstenau ist 4.000 Quadratmeter groß. Insgesamt neun Kolleginnen und Kollegen arbeiten am Standort Fürstenau. Die beiden Geschäftsführer der AGRAVIS Münsterland-Ems GmbH, Heinz-Georg Mors und Stefan Ester, erklären: „Die AGRAVIS Technik-Gruppe ist in der Region nun mit Fürstenau, Fürstenau, Bersenbrück, Bersenbrück, Hörstel Hörstel und Meppen Meppen stark vertreten. Wir wollen in der Fläche präsent sein.“

Weitere Infos gibt es unter www.agravis.de/technik. www.agravis.de/technik.