Erbsen

pisum sativum




Die Erbse gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Sie ist einjährig und hat als wertvolle Futter- und Gründungungspflanze sowie als Stickstofflieferant eine große Bedeutung. Erbsen eignen sich besonders gut als Vorfrucht für Raps und Wintergetreide, wobei sie eine starke Unverträglichkeit zu sich selbst zeigen und somit Anbaupausen von 6 bis 8 Jahren eingehalten werden sollten. Erbsen gedeihen am besten bei gleichmäßiger Wasserversorgung auf humusreichen Böden, während sie gegen Extreme, wie schwere oder sandige Böden, Staunässe und Bodenverdichtung, empfindlich sind. Unter anderem finden Erbsen Verwendung in unserer Zwischenfruchtmischung "topsoil Multitalent".

Aussaatmenge: 160-240 kg/ha

Aussaatzeit: März bis April

Aussaattiefe: ca. 50 mm

Reihenabstand: 12-15 cm

Düngung: Entsprechend der Bodenuntersuchungsergebnisse

Saatgut:

Hier finden Sie weitere Informationen zur Verwendung von Erbsen in topsoil-Mischungen topsoil-Mischungen .